15:00
JobStairs GIESSEN 46ers
GIESSEN
GIE
JobStairs GIESSEN 46ers
ALBA BERLIN
ALB
ALBA
ALBA BERLIN
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
40
16:41
Fazit:
Die JobStairs GIESSEN 46ers verlieren gegen ALBA BERLIN mit 58:84. Dabei dominierten die Albatrosse nach langsamen Start die Begegnung und konnten sich immer wieder durch uneigennütziges Passspiel gute Abschlüsse herausspielen. Head-Coach Israel González konnte früh in der Partie seine Schlüsselspieler für die kommenden Aufgaben schonen. Die Gießener hatten phasenweise große Probleme ohne ihren Point Guard Kendale McCullum für konstante Offensive zu sorgen. Berlin verteidigte sie immer wieder sehr aggressiv und forcierten schwierige Abschlüsse. Für Gießen kommen aber nun die wichtigen Gegner in den nächsten Wochen. Beste Scorer der Partie waren Nuni Omot mit 22 Punkten und auf Seiten der Albatrosse Tim Schneider mit 18 Punkten. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Sonntag.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
40
16:31
Spielende
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
40
16:31
Die Albatrosse machen nochmal das Spiel schnell. Tamir Blatt bringt den Ball mit Tempo nach vorne und versucht von oben das Alley-Oop-Anspiel auf den vorgelaufenden Oscar da Silva. Dort hat allerdings Tim Uhlemann aufgepasst und kann den Ball wegschlagen.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
38
16:28
Was für ein Dunking von Johannes Thiemann! Am linken Flügel bekommt er den Ball und lässt Florian Koch mit einer Wurffinte aussteigen. Thiemann attackiert entschlossen das Close-Out über die Mitte und vollendet mit einem harten Dunking am Korb.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
36
16:25
Berlin kann jetzt dir Führung konstant bei 20 Punkten halten. Tamir Blatt spielt von oben den Ball auf Oscar da Silva am linken Low Post. Dieser drückt seinen Gegenspieler dann ganz leicht mit der Schulter weg und lässt sich dann für einen offenen Wurf zurückfallen. Das war ein starker Move und da Silva trifft sicher den Korb.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
34
16:22
Erneut ist Omot nicht zu stoppen. Kraushaar zieht von oben in die Zone und spielt den Ball raus auf den rechten Flügel zu Omot. Der lässt seinen Gegenspieler per Wurffinte aussteigen und trifft danach auch noch den Step-Back-Dreier. Das sind mittlerweile 22 Punkte für Nuni Omot.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
32
16:18
Nuni Omot macht weiterhin ein starkes Spiel. Nach einem Ausball an der Grundlinie bekommt er aus dem Lauf den Pass von Florian Koch auf der rechten Seite. Nuni Omot geht aus der Halbdistanz direkt hoch und trifft mit einem Foul von Malte Delow. Auch den Freiwurf kann Nuni Omot verwandeln.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
31
16:14
Beginn 4. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
30
16:14
Viertelfazit:
Vor dem letzten Viertel führt ALBA BERLIN bei den GIESSEN 46ers mit 44:67. Lange hatte Gießen hier große Schwierigkeiten gute Abschlüsse zu erspielen, doch in den letzten Minuten lässt die Konzentration der Albatrosse etwas nach und der Gastgeber findet etwas mehr in die Partie.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
30
16:11
Ende 3. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
29
16:10
Jetzt werden die Gießener stärker! Wieder ist es Bjarne Kraushaar, der von oben in die Zone zieht. Dort spielt er den Ball über die Hilfe der Berliner zu Tim Uhlemann, der am Korb abschließen kann.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
27
16:07
Jetzt Mal ein guter Angriff der Gastgeber. Bjarne Kraushaar wird beim Pick-and-Roll aggressiv gedoppelt, spielt dann aber einen starken Pass in die linke Ecke zu Dennis Nawrocki für drei Punkte.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
25
16:05
Bester Werfer bei Gießen ist heute Nuni Omot. Erneut trifft er einen weiten Dreier vom linken Flügel. Damit hat Omot mitllerweile zehn Punkte.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
24
16:01
Wieder macht Berlin das Spiel schnell und es gibt einfache Punkte am Korb. Luke Sikma bringt den Ball nach vorne und sieht den aus der linken Ecke cuttenden Jaleen Smith für einen Korbleger.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
23
15:59
Gießen hat weiterhin Probleme in der Offensive. Florian Koch kann zwar erst vom linken Flügel gut das Close-Out attackieren und kommt bis in die Zone. Dort versucht er Phillip Fayne per Alley-Oop anzuspielen, der Ball ist jedoch viel zu hoch und geht ins Aus.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
21
15:57
Für Maodo Lô startet in der zweiten Hälfte Luke Sikma. Sikma findet aus dem linken Low Post auch direkt den freien Tim Schneider am rechten Flügel, der allerdings weder Ring noch Netz trifft.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
21
15:55
Das dritte Viertel läuft!
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
21
15:54
Beginn 3. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
20
15:48
Halbzeitfazit:
Nach der ersten Hälfte führt Berlin mit 45:26 gegen den Gastgeber aus Gießen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen die Zonenverteidigung konnten die Albatrosse im zweiten Viertel den Vorsprung weiter ausbauen. Immer wieder lief der Ball gut und fand den freien Schützen an der Dreierlinie. Die 46ers haben dagegen im Angriff Probleme gegen die starke Verteidigung des BBL-Pokalsiegers. Die Berliner sind aktuell meistens nah dran am Gegenspieler und so gibt es wenige einfache Abschlussmöglichkeiten für die Gastgeber.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
20
15:42
Ende 2. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
20
15:42
Auch die Albatrosse spielen heute nicht ganz sauber. Jaleen Smith spielt vom linken Flügel einen starken Pass auf den tief stehenden Johannes Thiemann. Thiemann versucht nochmal auf Oscar da Silva unterm Korb weiterzuleiten, doch da Silva rutscht der Ball durch die Hände. Da war da Silva eigentlich ziemlich frei unterm Korb.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
18
15:37
Die beiden Berliner Gurads sind zurück und es gibt einen guten Abschluss für Tim Schneider. Der Ball läuft früh im Angriff über Lô und Smith in die linke Ecke zu Schneider und dieser ist komplett frei für drei Punkte.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
17
15:35
Bei den Albatrossen spielen Jaleen Smith und Maodo Lô bisher nur wenige Minuten. Offensiv haben die Berliner daher aktuell ein paar Probleme, aber defensiv lassen sie weiterhin wenig zu. Dennis Nawrocki versucht aus der rechten Ecke zum Korb zu ziehen, wird dort allerdings von mehreren Berlinern gestört und verpasst den Korbleger.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
15
15:32
Die Berliner zeigen, wieso sie aktuell eine der besten Defensiven der Liga stellen. Über die kompletten 24 Sekunden der Wurfuhr lassen sie den 46ers keinen Platz. Am Ende versucht Florian Koch noch aus der Halbdistanz abzuschließen, der Ball trifft allerdings nicht den Ring und das bedeutet Ballbesitz für Berlin.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
13
15:27
Die Albatrosse haben bereits 13 Assists! Damit wurde fast jeder Treffer der Berliner von einem Mitspieler aufgelegt.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
11
15:25
Jetzt kommen die Gießener Mal gut in die Zone. Bjarne Kraushaar zieht vom rechten Flügel zum Korb und versucht gegen Christ Koumadje per Reversekorbleger abzuschließen. Der Ball liegt auf dem Ring und Phillip Fayne reagiert am schnellsten. Fayne tippt den Ball in den Korb für zwei Punkte.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
11
15:21
Beginn 2. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
10
15:20
Viertelfazit:
Berlin führt nach dem ersten Viertel mit 23:14 gegen Gießen. In den ersten Minuten überraschten die 46ers mit einer Zonenverteidung und der Favorit hatte kurz Probleme zu punkten. Doch nach dem schwachen Start fanden die Albatrosse in die Partie und machten immer wieder einfache Punkte im Angriff.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
10
15:18
Ende 1. Viertel
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
9
15:17
Das ist zu einfach! Luke Sikma bietet sich an der Freiwurflinie an und bekommt dort komplett unbedrängt den Ball. In aller Ruhe kann er den Ball auf Malte Delow rauspielen, der von der rechten Ecke für drei Punkte trifft.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
8
15:15
Wieder gibt es einfache Punkte für Berlin! So langsam haben sich die Albatrosse an die gegnerische Zonenverteidigung gewöhnt. Luke Sikma bekommt den Ball am rechten Low Post und ist eigentlich schon frei. Er spielt allerdings den hohen Pass nochmal weiter auf Christ Koumadje, der am Korb per Dunking abschließen kann. Da stimmt die Zuteilung der Gießener nicht.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
7
15:12
Nuni Omot ist aktuell die Offense der Gießener. Nach Pass von Maximilian Begue drückt er einfach vom rechten Flügel ab und verwandelt den tiefen Dreier. Er steht damit bereits bei sieben Punkten.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
4
15:10
Jetzt kommen die Berliner langsam etwas besser ins Spiel. Tim Schneider bietet sich zwischen den beiden tiefen Verteidigern der 46ers an und bekommt den Ball von Johannes Thiemann direkt unterm Korb. Schneider kann aus der Drehung abschließen und macht einfache Punkte.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
2
15:06
Gießen beginnt mit einer Zonenverteidigung und das funktioniert in den ersten Minuten. Johannes Thiemann versucht im rechten Low Post für die ersten Punkte der Albatrosse zu sorgen, trifft allerdings unterm Korb nicht.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
1
15:04
Das Spiel läuft und direkt im ersten Ballbesitz kommt Maodo Lô von oben in die Zone und findet den freien Jaleen Smith in der linken Ecke. Der Wurf ist allerdings zu kurz.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
1
15:02
Spielbeginn
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
15:00
Für Gießen beginnen heute Bjarne Kraushaar, Mārtiņš Laksa, Florian Koch, Nuni Omot und Phillip Fayne. Die Berliner starten mit Maodo Lô, Jaleen Smith, Tim Schneider, Johannes Thiemann und Oscar da Silva.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
14:55
Auch wenn man auf die bisherige Bilanz der beiden Teams schaut, sind die Albatrosse heute klar favorisiert. In den letzten 36 Partien konnten die Gießener nur zwei Partien gewinnen, zuletzt im Jahr 2018.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
14:52
Die 46ers müssen heute auf zwei wichtige Schlüsselspieler verzichten. Mit T.J. Williams und Kendale McCullum werden heute verletzt fehlen. Mit US-Spielmacher Kendale McCullum fehlt den Gießenern heute der viertbeste Passgeber der BBL. Es wird nicht leicht die 6,1 Assists von McCullum heute zu ersetzten.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
14:45
Die Berliner sind wettbewerbsübergreifend seit neun Spielen ungeschlagen. Zuletzt gelang am Donnerstag ein Achtungserfolg gegen Olympiakos Piräus in der EuroLeague. Gegen den griechischen Titelanwärter gewann man zuhause mit 90:75. Insbesondere Guard Maodo Lô brillierte und steuerte 27 Punkte bei. In der BBL-Tabelle stehen die Albatrosse aktuell auf dem sechsten Platz, spielten allerdings zuletzt vor einem Monat. Mit fünf Niederlagen haben die Berliner aktuell die wenigsten in der gesamten Liga und werden daher versuchen in den Nachholspielen die höheren Tabellenplätze anzugreifen. Trotzdem warnt Head-Coach Israel González vor dem heutigen Gegner: “Gießen hat mit dem letzten Sieg gegen Bayreuth bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind. Sie haben nichts zu verlieren und sind in dieser Situation sehr gefährlich.“
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
14:35
Die Hessen konnten unter der Woche einen wichtigen Auswärtssieg gegen medi bayreuth einfahren. Trotz des 89:95-Erfolg am Mittwoch stehen die Gießener vor der Partie auf dem letzten Tabellenplatz, allerdings punktgleich mit dem hessischen Konkurrenten aus Frankfurt. Demensprechend sieht Cheftrainer Pete Strobl die Rollen in der heutigen Partie klar verteilt: “ALBA BERLIN spielt einen schönen Basketball und ist ein Vorbild dafür, wie «Team Basketball» ausgeführt werden sollte. Wir sind die eindeutigen Außenseiter, aber wir geben alles, was wir haben.“ Der Gastgeber hat jedoch heute nichts zu verlieren und will trotzdem laut Sportdirektor Sebastian Schmidt „alles auf dem Parkett lassen“.
JobStairs GIESSEN 46ers ALBA BERLIN
14:31
Schönen Nachmittag und herzlich Willkommen zum 25. Spieltag der BBL. Um 15 Uhr empfangen die JobStairs GIESSEN 46ers in der Sporthalle Gießen-Ost ALBA BERLIN. Viel Spaß beim Mitlesen!

Aktuelle Spiele