15. Spieltag
02.01.2022 18:00
Beendet
Hamburg
Hamburg Towers
80:88
ALBA BERLIN
ALBA
24:2622:1515:1919:28
Spielort
edel-optics.de Arena
Zuschauer
2.500

Liveticker

40.
19:40
Fazit:
Auf den letzten Metern konnte sich ALBA Berlin entscheidend steigen, die gute Form unterstreichen und mit 88:80 bei den Hamburg Towers gewinnen! Zuvor lieferten sich beide Mannschaften über weite Strecken einen offenen Schlagabtausch samt insgesamt 16 Führungswechseln, bis Oscar da Silva im Schlussviertel den Unterschied darstellte. Top-Scorer der Partie wird derweil Jaylon Brown, der es letztlich auf strake 25 Zähler bringt. Für die Hanseaten geht es am Mittwoch gegen Brose Baskets Bamberg weiter, einen Tag später haben die Albatrosse in der EuroLeague Panathinaikos zu Gast.
40.
19:38
Spielende
40.
19:36
Maximilian DiLeo haut nach Vorlage von Jaylon Brown nochmal einen schönen Dreier aus der Mitte in den Korb, doch bei den Hausherren kommt jedes Aufbäumen zu spät.
39.
19:32
Caleb Homesley hat an seine starke Leistung aus dem ersten Durchgang zu keinem Zeitpunkte mehr anknüpfen können. Mittlerweile steht der US-Amerikaner nach der Halbzeit bei elf Fehlwürfen und null Punkten.
38.
19:31
Wenige Sekunden nach einem erfolgreichen Korbleger von Jaylon Brown schlägt Marcus Eriksson mit einem weiteren perfekten Drei-Punkte-Wurf für die Berliner zurück.
37.
19:29
Maodo Lô verpasst den Towers den nächsten Nackenschlag! Von der rechten Dreierlinie trifft der Nationalspieler und besorgt den Albatrosse die höchste Führung an diesem Abend.
36.
19:27
Ist das die vorentscheidende Phase dieser Partie? Infolge eines Ballverlustes von Seth Hinrichs ist es abermals Oscar da Silva, der einen Korbleger versenkt.
35.
19:26
Aus großer Distanz will Jaylon Brown auf den Ausgleich gehen, doch der Ball prallt vom Brett in die Hände von Luke Sikma ab. Daraufhin schaltet der US-Amerikaner schnell um und bedient Oscar da Silva im Angriff.
34.
19:24
Die Drei-Punkte-Würfe und Louis Olinde sind an diesem Abend allerdings noch keine Freunde geworden. Alle vier bisherigen Versuche des 23-Jährigen an seiner alten Wirkungsstätte landeten nicht im Ziel.
33.
19:22
ALBA erwischt eindeutig den besseren Start in das letzte Viertel! Aus der Halbdistanz vergrößert Jaleen Smith das Polster der Gäste auf sieben Punkte.
32.
19:21
Oscar da Silva setzt ein erstes Ausrufezeichen im Schlussabschnitt und legt einen Dreier aus dem Zentrum in den Korb. Der leichte Vorteil wandert somit erneut zu den Berlinern.
31.
19:20
Das vierte und entscheidende Viertel in der Hansestadt ist in vollem Gange! Auf Seite der Towers hat Jaylon Brown mittlerweile seinen Teamkollegen Caleb Homesley überholt und ist mit 17 Zählern der Top-Scorer.
31.
19:19
Beginn 4. Viertel
30.
19:18
Viertelfazit:
Im Duell zwischen den Hamburg Towers und ALBA Berlin wird es voraussichtlich spannend bis zum Ende bleiben! 16 Mal hat die Führung inzwischen gewechselt. Die Mannschaft von Head-Coach Pedro Calles kann vor den letzten zehn Minuten dadurch nur auf ein Polster von einem einzigen Punkt bauen.
30.
19:17
Ende 3. Viertel
30.
19:13
Die Dreier-Quote stimmt dagegen bei beiden Mannschaften in die Phase überhaupt nicht mehr. Während die Albatrosse in dieser Statistik wenigstens noch 27 Prozent verbuchen, stehen die Towers lediglich bei 20 Prozent.
29.
19:11
Jetzt funktioniert es bei Lukas Meisner aus kurzer Distanz besser als zuvor! Eine Vorlage von Caleb Homesley verwandelt der 26-Jährige in zwei Zähler.
28.
19:10
Im folgenden Angriff bietet sich dem völlig freistehenden Lukas Meisner die Chance, das Spiel erneut zu drehen, doch er vergibt aus bester Lage im Zweierbereich.
27.
19:08
Nach einem Fehlwurf von Maik Kotsar holt sich Lukas Meisner im Luftduell gegen Maodo Lô den Rebound und wird dabei gefoult. Anschließend gleicht der 26-Jährige von der Freiwurflinie aus.
26.
19:05
Die Hauptstädter holen sich die Führung zurück! Der Schwede Marcus Eriksson wird von der Hamburger-Defensive auf der linken Seite vergessen und versenkt den Dreier.
25.
19:04
Allen voran Maodo Lô übernimmt im Moment bei den Gästen das Kommando auf dem Parkett, doch Jaylon Brown kontert direkt mit seinen 15. Punkt. Folglich greift ALBA-Coach Israel González zur Auszeit.
24.
19:01
Beide Teams sind mit reichlich Schwung aus der Kabine gekommen und halten das Tempo hoch. Die Führung wechselt dementsprechend gerade fast im Sekundentakt.
23.
19:00
Maodo Lô erobert sich in der Defensive den Ball, rennt auf die Gegenseite und ist von den Towers nicht mehr zu stoppen. Per Korbleger verkürzt der Nationalspieler den Rückstand der Albatrosse.
22.
18:58
Auffällig bei den Gästen von der Spree ist, dass sie von ihrem breiten und hochwertigen Kader Gebrauch machen. Einzig Jonas Mattisseck konnte sich bei den Berlinern noch nicht in die Punkteliste eintragen.
21.
18:58
Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit in Hamburg! Die Gastgeber bauen die Führung durch einen erfolgreichen Mitteldistanzwurf von Jaylon Brown sofort aus.
21.
18:57
Beginn 3. Viertel
20.
18:44
Halbzeitfazit:
Durch einen kleinen Zwischenspurt unmittelbar vor der Pause liegen die Hamburg Towers gegen ALBA Berlin knapp mit 46:41 vorne! Seit Spielbeginn kann sich in einer interessanten und spannenden Partie keine Mannschaft entscheidend absetzen. Angeführt von Caleb Homesley, der es bereits auf 15 Punkte gebracht hat, bieten die Hanseaten dem amtierenden deutschen Meister einen großen Kampf. Vor allem die Offensivabteilung der Hausherren gibt abermals mächtig Gas und lässt sich immer wieder für spektakuläre Aktionen feiern.
20.
18:41
Ende 2. Viertel
20.
18:40
Von der großen Bedrängnis von Jaleen Smith lässt sich Caleb Homesley an der linken Dreierlinie nicht aus der Ruhe bringen und netzt aus einer schwierigen Situation heraus ein.
19.
18:37
Aus der rechten Ecke setzt Justus Hollatz den Ball nur auf den Ring. Die Albatrosse erwecken momentan bei den Rebounds den leicht besseren Eindruck, diesmal schnappt Luke Sikma zu.
18.
18:35
Caleb Homesley erreicht als erster Spieler an diesem Abend den zweistelligen Punktebereich. Es bleibt durch die nächsten drei Zähler der Towers ein extrem enges Duell.
17.
18:33
Zum ersten Mal in dieser Begegnung tritt Marcus Eriksson in Erscheinung und gleicht per Drei-Punkte-Wurf von halblinks aus. Es waren die ersten Zähler des Schweden.
16.
18:32
Führungswechsel! Jaylon Brown wird von Maodo Lô beim Sprungwurf gefoult und darf in der Folge drei Versuche von der Freiwurflinie abdrücken. Dabei behält der US-Amerikaner die Nerven und lässt keinen Wurf aus.
15.
18:28
Maodo Lô verschafft den Albatrosse etwas Luft. Der 29-Jährige versenkt einen Dreier aus dem Zentrum im Korb. Der Assist wandert auf das Konto von Malte Delow.
14.
18:26
Nach einem Ballverlust von Oscar da Silva setzen die Hausherren zum Turnover an. Letztlich stellt Maik Kotsar mit dem nächsten erfolgreichen Korbleger den Anschluss her.
13.
18:24
Trotz des Rückstandes ist das Angriffsspiel der Towers wieder gehörig ins Rollen gekommen. Schon in den vergangenen vier Partien konnten die Hamburger dreimal die 100-Punkte-Marke knacken.
12.
18:23
Maximilian DiLeo marschiert beherzt durch die ALBA-Defensive und vollstreckt per Korbleger. Auf der Gegenseite lässt Yovel Zoosman einen Distanzwurf liegen.
11.
18:21
Nach der ersten kleinen Verschnaufpause läuft das zweite Viertel in der Hansestadt! Caleb Homesley will mit einem Dreier von der rechten Linie eröffnen, scheitert aber am Brett.
11.
18:21
Beginn 2. Viertel
10.
18:19
Viertelfazit:
Die zwei besten Defense-Teams? Davon ist im ersten Viertel nichts zu sehen, die Towers und ALBA liefern sich bislang einen offenen Schlagabtausch.
10.
18:18
Ende 1. Viertel
10.
18:18
Und Louis Olinde legt nach! Die Berliner verfügen mittlerweile über die deutlich höhere Feldwurfquote.
10.
18:18
Schon der zweite lange Zweier von Ben Lammers, ALBA gleicht aus!
9.
18:17
Beide Teams stehen bereits bei fünf Mannschaftsfouls. Von der Freiwurflinie bleibt Johannes Thiemann zweimal cool.
9.
18:14
Allerdings hat ALBA schon sieben Turnover zu verzeichnen, die Towers deren nur drei. Bislang wohl der Hauptgrund dafür, dass Hamburg führt.
8.
18:13
Tolle Kombination der Berliner. Jaleen Smith steckt den finalen Pass intelligent zu Johannes Thiemann durch, der das Centerduell am Korb gewinnt.
8.
18:12
Nun fallen die Körbe auf beiden Seiten wieder. Lukas Meisner für Drei, auf der anderen Seite erzielt auch der gebürtige Hamburger Louis Olinde seine ersten zwei Punkte.
7.
18:10
Der gebürtige Berliner Justus Hollatz prescht durch und erhöht auf vier Punkte für die Towers.
6.
18:09
Jaylon Brown setzt den Dreier an den Korbrand, doch die anschließende Transition der Berliner geht mit einem Pass ins Nichts völlig in die Hose. Auf beiden Seiten schleichen sich Fehler ein.
5.
18:07
Momentan agiert Hamburg wieder etwas schwungvoller. Caleb Homesley tankt sich einmal bis an den Korb und setzt dann zum präzisen Dreier von halblinks ein!
4.
18:06
Flotter Beginn beider Teams, noch ist hier keine klare Tendenz abzusehen.
3.
18:04
Doch jetzt gelangen auch die Berliner durch hohes Tempo in den Pässen besser in den Zweierbereich, Oscar da Silva schließt ab.
2.
18:04
Besser zum Korb finden in der Anfangsphase aber die Towers mit ihrem Big Man Eddy Edigin.
2.
18:03
Und auch Maodo Lô trifft für Drei. Smith hatte schön rechts rausgelegt.
1.
18:02
Auch die Albatrosse erzielen ihre ersten drei Punkte von der Dreierlinie, Jaleen Smith ist erfolgreich.
1.
18:01
Aus der Transition heraus setzt Jaylon Brown zum ganz schnellen Wurf an, die ersten drei Punkte gehen an die Towers!
1.
18:01
Das Spiel geht los, und das vor Publikum! 2.500 Zuschauer dürfen in der Hansestadt dabei sein.
1.
18:00
Spielbeginn
17:59
Die Starting Five: Für Hamburg beginnen Maximilian DiLeo, Jaylon Brown, Caleb Homesley, Seth Hinrichs und Eddy Edigin. Maodo Lô, Marcus Eriksson, Jaleen Smith, Luke Sikma und Oscar da Silva starten für ALBA.
17:57
Eine besondere Partie ist die heutige für Justus Hollatz und Louis Olinde, die jeweils gegen das Team ihrer Heimatstadt antreten.
17:40
Auf beiden Seiten hatte man im Vorfeld der Partie nur Lobeshmynen für den jeweiligen Gegner übrig: ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi hob die tollen Auftritte der Hamburger im EuroCup hervor, Towers-Coach Pedro Calles mahnte vor dem starken Rebounding und der Dreierquote der Berliner.
17:34
Auch in dieser Spielzeit befinden sich beide Teams wieder auf Playoff-Kurs, diesmal gestalten sich die Statistiken aber deutlich ausgeglichener: Nur zwei Punkte trennen beide Mannschaften, mit rund 84 Punkten pro Partie liegen sie offensiv gleichauf, im Defensiv-Ranking der Liga belegen sie die ersten beiden Plätze.
17:26
Das Playoff-Abenteuer der Towers war in der Vorsaison schnell beendet. In drei Spielen setzte sich ALBA im Viertelfinale sehr deutlich mit insgesamt 57 Punkten Unterschied durch. Auch in der Hauptrunde hatten die Berliner schon deutliche Vorteile, erarbeiteten sich über die Saison einen Vorsprung von 14 Punkten.
17:17
Schönen Abend und herzlich willkommen zum ersten BBL-Spieltag im Jahr 2022: In Hamburg haben die Towers den amtierenden Meister ALBA Berlin zu Gast. In der aktuellen Spielzeit liegen beide Teams nach Verlustpunkten allerdings gleichauf. Um 18 Uhr geht es in der edel-optics.de Arena los!

Aktuelle Spiele

09.01.2022 18:00
Telekom Baskets Bonn
Bonn
BON
Telekom Baskets Bonn
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
12.01.2022 19:00
NINERS Chemnitz
Chemnitz
CHE
NINERS Chemnitz
BG Göttingen
BGG
Göttingen
BG Göttingen
14.01.2022 20:30
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
Mitteldeutscher BC
MBC
Mitteld. BC
Mitteldeutscher BC
15.01.2022 18:00
Basketball Löwen Braunschweig
Braunschweig
BRA
Basketball Löwen Braunschweig
MLP Academics Heidelberg
HEI
Heidelberg
MLP Academics Heidelberg
n.V.
15.01.2022 20:30
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
OLD
EWE Baskets Oldenburg
MHP RIESEN Ludwigsburg
LUB
Ludwigsburg
MHP RIESEN Ludwigsburg

Hamburg Towers

Hamburg Towers Herren
Land
Deutschland
Spielort
edel-optics.de Arena
Kapazität
3.400

ALBA BERLIN

ALBA BERLIN Herren
Spitzname
Albatrosse
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
gelb-blau
Gegründet
01.01.1991
Sportarten
Basketball
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500