14. Spieltag
29.10.2022 14:00
Beendet
Dortmund II
Borussia Dortmund II
1:0
SC Verl
Verl
0:0
  • Moritz Broschinski
    Broschinski
    46.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion am Zoo
Zuschauer
502
Schiedsrichter
Mario Hildenbrand

Liveticker

90.
16:03
Fazit:
Borussia Dortmunds Zweitvertretung gewinnt ein umkämpftes Spiel gegen den SC Verl mit 1:0 und rückt auf den 11. Platz der Tabelle vor. Die Borussia schafft erstmals eine Serie von vier Spielen ohne Gegentor und verdient sich das durch eine vor allem in Durchgang zwei kompakte Defensivleistung. Der Blitztreffer von Broschinski machte am Ende den Unterschied. Verl baute im zweiten Durchgang offensiv ab, der Sturmlauf am Ende brachte zu wenig klare Chancen ein. Mit mehr Konsequenz im ersten Durchgang hätten die Gäste etwas mitnehmen können, doch der starke BVB-Keeper Lotka verhinderte Schlimmeres für sein Team. Die Dortmunder spielen am kommenden Spieltag bei Aufsteiger Elversberg, während Verl den FC Ingolstadt zu Gast hat. Das war es aus dem Stadion am Zoo in Wuppertal, bis zum nächsten Mal!
90.
15:54
Spielende
90.
15:54
War das die letzte Chance für Verl? Corboz sieht, dass Lotka weit vor dem Tor steht und setzt kurz hinter dem Mittelkreis einen Lupfer an. Doch der BVB-Keeper läuft zurück und holt sich den Ball aus der Luft.
90.
15:52
Was bringt dieser Platzverweis den Gästen noch? Sie werfen jetzt natürlich nochmal alles nach vorne. Paetow bringt einen Einwurf von rechts weit in den Strafraum und im Liegen zieht Wolfram ab, wird aber geblockt.
90.
15:51
Gelbe Karte für Maximilian Wolfram (SC Verl)
Auch Wolfram wird verwarnt, für ihn hat es keine Konsequenzen.
90.
15:51
Gelb-Rote Karte für Rodney Elongo-Yombo (Borussia Dortmund II)
Elongo-Yombo und Wolfram geraten nach dem Foul an Lotka aneinander. Der Borusse sieht Gelb-Rot, nachdem er erst wenige Minuten zuvor verwarnt worden war.
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
15:50
Es wird eine Flanke und die ist nicht ungefährlich! Ezekwem kommt am Fünfmeterraum zum Kopfball und legt in die Mitte ab, wo aber ein BVB-Spieler klären kann. Dabei setzt er den Körper robust gegen Lotka ein, der kurz liegenbleibt.
90.
15:50
Wird es jetzt nochmal gefährlich? Wolfram legt sich den Ball links am Sechzehner etwa 25 Meter vom Tor entfernt zurecht. Macht er den direkt oder wird es eine Flanke?
89.
15:49
Verl bekommt den Ball kaum noch aus der eigenen Hälfte raus. Mikic ist außer sich, weil der BVB einen Freistoß bekommt, nachdem Verls Verteidiger mit der Hand am Ball war. Den Freistoß spielen die Dortmunder kurz auf den agilen Gürpüz, der aber mit seinem Solo an der Abwehr hängenbleibt. Das bringt seinem Team Zeit.
87.
15:47
Gelbe Karte für Rodney Elongo-Yombo (Borussia Dortmund II)
Elongo-Yombo schlägt den Ball weg und nimmt so Zeit von der Uhr. Dafür sieht er die Gelbe Karte.
87.
15:46
Kurz darauf erobert Gürpüz den Ball links am Strafraum und zirkelt ihn gefühlvoll auf das rechte Eck. Thiede greift super über und kratzt die Kugel noch heraus.
86.
15:46
Beide Trainer haben ihr Wechselkontingent ausgeschöpft, die 22 Akteure auf dem Platz müssen es also richten. Dortmund ist weiterhin nach hinten gedrängt und lauert auf Konter. Jetzt hat Elongo-Yombo Platz auf rechts und in Mangel an Anspielstationen zieht er aus guten 20 Metern einfach mal ab. Er trifft die Querlatte!
84.
15:43
Der Wille stimmt bei Verl, die den BVB-Strafraum jetzt im Stil einer Handballmannschaft umzingeln und das Loch suchen. Joscha Wosz, Neffe von Bochum-Legende Dariuz Wosz, tankt sich gegen zwei Gegenspieler durch, ehe er kurz vor dem Strafraum doch noch hängenbleibt.
82.
15:42
Dortmund wechselt doppelt und positionsgetreu: Rodney Elongo-Yombo kommt für Marco Pašalić ins Spiel und Göktan Gürpüz ersetzt Torvorbereiter Ole Pohlmann.
82.
15:41
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Göktan Gürpüz
82.
15:41
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Ole Pohlmann
81.
15:41
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Rodney Elongo-Yombo
81.
15:41
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Pašalić
81.
15:41
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Verl muss nun alles nach vorne werfen, wenn hier noch ein Punkt mitgenommen werden soll. Eine Flanke von Knost auf der rechten Seite segelt aber über das Tor.
78.
15:39
Michél Kniat wechselt doppelt und wählt eine interessante Taktik: Er bringt Joscha Wosz und Cottrell Ezekwem für Vinko Šapina und Cyrill Akono. Ezekwem ist gelernter Verteidiger, bringt aber mit knapp zwei Metern Körpergröße natürlich alles mit, um mit hohen Flanken gefüttert zu werden.
78.
15:38
Einwechslung bei SC Verl: Cottrell Ezekwem
78.
15:38
Auswechslung bei SC Verl: Cyrill Akono
78.
15:37
Einwechslung bei SC Verl: Joscha Wosz
78.
15:37
Auswechslung bei SC Verl: Vinko Šapina
76.
15:36
Dann ist Verl wieder vorne, Wolfram probiert es zweimal mit einer hohen Flanke von rechts. Doch das ist heute bislang kein Mittel gegen Pfanne und Özkan, die hinten alles rauskratzen und Akono aus dem Spiel nehmen.
74.
15:35
Schöne Kombination der Gastgeber! Pohlmann wird von Njinmah mit einem feinen Lupfer in den Strafraum geschickt. Auf Höhe des Fünfmeterraums legt Pohlmann dann von rechts quer, Njinmah verlängert mit der Hacke, doch Broschinski kommt in der Mitte nicht dran, weil Mikic klären kann.
72.
15:33
Der BVB schwimmt zunehmend hinten! Zunächst findet Paetow mit einer Kopfball-Ablage in die Mitte keinen Abnehmer, doch über Umwege kommt der Ball dann ins Zentrum zu Akono, der aus der Drehung abschließt, aber noch geblockt wird. Zudem stand er im Abseits, ein Treffer hätte nicht gezählt. Es ist ein schwieriges Spiel für den bemühten, aber bisher glücklosen Angreifer der Gäste.
70.
15:31
Da war mehr drin! Otto spielt einen tollen Steilpass am rechten Flügel in den Rücken der Abwehr zu Grodowski. Der läuft ein paar Meter und will nach innen ablegen, wo der starke Pfanne aber aufmerksam ist und klären kann. Da hätte Grodowski auch selbst den Abschluss wählen können.
68.
15:28
Und plötzlich hat Grodowski nach feiner Seitenverlagerung von Paetow rechts am Fünfmeterraum sehr viel Platz! Das überrascht ihn offenbar selbst, denn der Ball verspringt ihm bei der Annahme leicht und das kann Michel ausnutzen, der ihm die Kugel so gerade noch wegstochern kann.
65.
15:26
Auf der Gegenseite muss Thiede gegen den bockstarken Broschinski alles geben! Der Stürmer hat durch seine drei Tore aus den letzten drei Spielen sichtbar Selbstvertrauen getankt. Er bekommt den Ball im Strafraum von Pašalić aufgelegt, der ihn zuvor mit dem Rücken zum Tor clever abschirm. Der Schuss auf das kurze Eck ist nicht mit voller Energie, dennoch eine aufmerksame Parade von Thiede.
64.
15:25
Immerhin mal ein Abschluss von Verl! Mehr ist es aber auch nicht, nachdem Otto infolge einer Ecke aus 19 Metern halblinker Position mit links schießt, die Kugel aber nicht gut trifft und klar rechts verzieht.
63.
15:23
Fast der Doppelschlag von Broschinski! Zuvor spielen Pašalić und Njinmah einen feinen Doppelpass, ehe der Joker rechts im Strafraum querlegt. Doch ehe Broschinski in der Mitte einschieben kann, grätscht Paetow in allerletzter Sekunde dazwischen und klärt die Situation zur Ecke, die dann nichts einbringt.
60.
15:21
Grodowski kommt für den unauffälligen Nicolás Sessa ins Spiel. Er sortiert sich rechts ein, während Akono zentral bleibt.
60.
15:20
Einwechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
60.
15:20
Auswechslung bei SC Verl: Nicolás Sessa
59.
15:20
Von Verl kommt offensiv im zweiten Durchgang bislang kaum etwas. Das Tor hat die Gäste kalt erwischt und sie müssen sich erstmal sammeln. Ein neuer Mann soll dabei helfen: Joel Grodowski soll neuen Schwung in die Offensivabteilung bringen.
56.
15:19
Dortmund wechselt gleich dreimal, neu dabei sind Falko Michel, Justin Njinmah und Bjarne Pudel für Aday Ercan, Timo Bornemann und Kolbeinn Finnsson. Vor allem die Auswechslung Finnssons überrascht wenig, der stand kurz vor dem Platzverweis.
56.
15:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Bjarne Pudel
56.
15:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Kolbeinn Finnsson
56.
15:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Justin Njinmah
56.
15:17
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Timo Bornemann
56.
15:17
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Falko Michel
56.
15:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Aday Ercan
55.
15:16
...doch der Versuch fliegt klar über das Gehäuse. Davor gab es noch einen Wechsel bei Verl: Für Tom Baack geht es doch nicht weiter, mit Yari Otto kommt ein Stürmer ins Spiel, damit wird Verl natürlich offensiver.
55.
15:15
Einwechslung bei SC Verl: Yari Otto
55.
15:14
Auswechslung bei SC Verl: Tom Baack
55.
15:14
Mikic lässt Bornemann etwa 20 Meter zentral vor dem Strafraum auflaufen und es gibt Freistoß für den BVB. Pašalić legt sich den Ball zurecht...
53.
15:13
Die Behandlung von Baack war erfolgreich, der Innenverteidiger ist wieder zurück auf dem Platz.
52.
15:12
Letzte Ermahnung für Finnsson durch Schiri Hildebrand! Der Abwehrspieler geht hart in den Zweikampf mit Bessa und trifft nicht den Ball. Da Finnsson schon mit Gelb vorbelastet ist, sollte er sich solche Aktionen sparen.
50.
15:11
Unglücklicher Zusammenprall von Baack und Joker Knost! Beim Versuch, den Ball zu klären, räumt Knost den Teamkollegen auf Höhe des eigenen Strafraumes an der Seitenlinie um. Der krümmt sich mit schmerzverzerrtem Blick auf dem Boden und sofort eilt eine Sanitäterin heran, um ihn zu versorgen.
48.
15:08
Nachtrag noch zu den Aufstellungen: Während die Borussia unverändert und offensichtlich treffsicher aus den Kabinen zurückgekommen ist, hat Verl einmal gewechselt: Der auffällige, aber mit der Gelben Karte vorbelastete Nico Ochojski ist nicht mehr dabei, dafür spielt Tobias Knost nun rechts in der Viererkette. Damit ist es wieder die Aufstellung vom Sieg über Aue.
46.
15:06
Tooor für Borussia Dortmund II, 1:0 durch Moritz Broschinski
Der BVB kommt wie der Blitz aus der Kabine und geht in Führung! Pohlmann gewinnt links am Strafraum die Kugel, umkurvt drei Gegenspieler und legt quer an den Elfmeterpunkt, wo Broschinski steht und direkt mit rechts wuchtig einschiebt. Der Mann hat einen absoluten Lauf, drittes Tor im dritten Spiel nacheinander!
46.
15:05
Einwechslung bei SC Verl: Tobias Knost
46.
15:05
Auswechslung bei SC Verl: Nico Ochojski
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:49
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es 0:0 zwischen Borussia Dortmund II und dem SC Verl. Das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung. Die Gäste hatten den besseren Start und durch Wolfram nach einer knappen Viertelstunde die Großchance zur Führung. Danach sammelte sich der BVB, wurde offensiv stärker und hatte seinerseits kurz vor der Pause durch Broschinski eine gute Möglichkeit. Das Spiel ist sehr taktisch und von Zweikämpfen geprägt und es bleibt spannend, ob hier noch Tore fallen. Bis gleich!
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
44.
14:47
Starker Schuss von Broschinski! Dynamisch zieht er von links in den Strafraum und schließt mit rechts wuchtig ab. Wichtig für Verl: Paetow hält noch den Kopf rein, was den Schuss verschärft, ihn aber letztendlich über das Tor abfälscht. Die folgende Ecke bringt dann nichts ein, aber beim Schuss hätte es klingeln können!
43.
14:45
Wieder ist der auffällige Ochojski auf der rechten Angriffsseite unterwegs. Er lässt Guille Bueno mit einem feinen Trick aussteigen und hebt dann den Kopf, um im Zentrum einen Mitspieler zu finden. Doch Finnsson lässt es gar nicht erst zu einer Flanke kommen, er räumt den Gegenspieler rustikal, aber fair ab und erobert den Ball für sein Team zurück.
41.
14:43
Es ist trotz bereits dreier Gelber Karten eine intensive, aber faire Partie. In den letzten Minuten haben die vielen Zweikämpfe und kleinen Fouls den Spielfluss aber etwas unterbrochen und das Geschehen zwischen die Strafräume verlagert.
38.
14:40
Gelbe Karte für Kolbeinn Finnsson (Borussia Dortmund II)
Der Schiedsrichter bleibt seiner Linie treu und verwarnt nur zwei Minuten nach Özcan auch Finnsson, der sich an Baack festgeklammert hatte, nachdem dieser ihn mit einer Drehung überlisten wollte.
36.
14:39
Gelbe Karte für Can Özkan (Borussia Dortmund II)
Mit Özkan ist nun auch der erste Spieler im Dortmund-Dress verwarnt. Er tritt Corboz auf den Fuß und verhindert einen Konter, das gibt die Gelbe Karte.
35.
14:38
Zehn Minuten vor der Pause bekommt Verl etwas Entlastung durch Ballbesitz. Paetow fasst sich ein Herz und dribbelt durch das Zentrum, kann aber dann keinen Mitspieler finden.
33.
14:36
Im Gästeblock macht eine kleine Gruppe Verl-Fans ordentlich Stimmung. Sie sind mit dem Auftritt ihres Teams zufrieden, das sich aber zunehmend in die eigene Hälfte gedrängt sieht. Dortmund wartet aber weiterhin auf eine richtig gute Abschlussgelegenheit.
31.
14:34
Knappe Kiste! Eine Ecke von rechts landet bei Paetow, der per Kopf an den Fünfmeterraum ablegt, dabei aber den überraschten Šapina überrumpelt, der den Ball reflexartig ebenfalls per Kopf in Richtung Tor drückt, aber knapp verfehlt.
29.
14:32
Eine knappe halbe Stunde ist absolviert. Es ist ein insgesamt gerechtes Unentschieden, denn beide Teams hatten ihre guten Phasen. Verl kommt dabei mehr zum Abschluss, aber die Dortmunder werden mehr und mehr offensiv aktiv. Jetzt kommt ein hoher Freistoß in den Verler Strafraum, den Thiede aber sicher herunterholt.
26.
14:29
Entlastung für die Gäste. Über Ochojski geht es wieder über die rechte Seite, der nimmt dann zentral seinen Kapitän mit und der wiederum bedient zentral vor dem Strafraum Wolfram. Der Abschluss des Angreifers erfolgt direkt und flach, aber ohne Power. Der Flachschuss kullert in Lotkas Arme.
23.
14:26
...und donnert den Ball mit rechts in die Mauer, danach klärt Baack per Befreiungsschlag. Die Borussia zeigt jetzt mehr Zug nach vorne, Verl kommt nicht mehr aus der eigenen Hälfte in den letzten Minuten.
22.
14:25
Sessa zeigt sich verwundert, als ein Pfiff ertönt und Schiedsrichter Hildenbrand einen Freistoß zentral etwa 20 Meter vor dem Tor pfeift. Grund: Handspiel des Verlers, das ist eine harte Entscheidung, da war ziemlich viel Brust im Spiel. Pohlmann tritt an...
20.
14:23
Der anschließende Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt von Bueno hoch in den Strafraum an den zweiten Pfosten, wo Ercan an den Ball kommt, ihn aber in Rücklage deutlich am Tor vorbeiköpft.
19.
14:21
Gelbe Karte für Nico Ochojski (SC Verl)
Ochojski stellt dem anstürmenden Guille Bueno ein Bein und verhindert so einen schnellen Gegenstoß über die linke BVB-Angriffsseite. Für dieses taktische Vergehen sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
18.
14:21
Und dann wird es doch mal etwas gefährlicher im Gästestrafraum, wo Bornemann zu viel Platz hat und links im Sechzehner mit Ochojski tanzt. Dann lupft er das Leder über den Gegenspieler, doch das Zuspiel ist zu hoch für den am Elfmeterpunkt lauernden Broschinski, es gibt Einwurf für Verl.
17.
14:20
Es ist nach einer guten Viertelstunde das erwartete Geduldsspiel mit optischen Vorteilen für die Gäste. Der BVB ist offensiv noch etwas passiv, steht dafür hinten kompakt.
14.
14:17
Glanzparade von Lotka! Nach weitem Einwurf von rechts durch Paetow und Maßflanke von Ochojski steht Wolfram im Zentrum des Strafraums blank und drückt den Ball per Kopf in die rechte untere Ecke. Doch Lotka ist blitzschnell runtergetaucht und kratzt die Kugel soeben noch von der Linie. Starke Aktion von beiden!
12.
14:14
Auffällig agiert in den Anfangsminuten Nico Ochojski. Der neu in die Startelf gerückte Rechtsverteidiger probiert immer wieder, über die rechte Seite Angriffe anzutreiben und das Defensivbollwerk der Gastgeber so zu knacken. Auch wenn dabei noch nicht viel Produktives herumkam, so stimmt die Einstellung und die Richtung.
9.
14:13
Doch dann wird es fast gefährlich! Šapina bekommt im linken Halbfeld den Ball, dreht sich schnell und schickt Akono mit einem hohen Steilpass auf die Reise. Der Stürmer versucht links im Strafraum etwa 14 Meter vor dem Tor, das Leder artistisch herunterzupflücken, doch er bekommt den Ball nicht und der fliegt durch zu Lotka. Zudem war Akono etwas früh gestartet und die Abseitsfahne geht hoch.
7.
14:11
Das Defensivkonzept der Borussia geht bislang auf, denn Verl bevorzugt normalerweise den Aufbau per Flachpass auf die Umschaltstation Šapina, der dann die Bälle verteilt. Da das momentan noch nicht so gut funktioniert, muss Verl verstärkt auf die hohen Bälle gehen. Einen solchen von Baack kann Akono nun zwar auf dem rechten Flügel erlaufen, aber nicht mehr entscheidend kontrollieren. Der Ball trudelt ins Toraus, Abstoß.
5.
14:07
In den ersten Minuten agieren beide Teams noch zurückhaltend. Die Gäste haben etwas mehr Ballbesitz und lassen die Kugel gemächlich in den eigenen Reihen laufen. Die Borussia attackiert ab dem Mittelkreis, dann vor allem über die Außen Pašalić und Guille Bueno. Kompaktheit im Mittelfeld soll die Gäste vom eigenen Tor fernhalten.
3.
14:06
Die BVB-Dreierkette mit Kapitän Pfanne rechts, Šuver in der Zentrale und Finnsson links hat so noch nicht zusammengestellt. Man darf gespannt sein, wie die Abstimmung im Laufe der Partie funktionieren wird.
1.
14:03
Und los geht es in Wuppertal! Bei angenehmen 20 Grad und Sonnenschein ist alles angerichtet für ein schönes Fußballspiel!
1.
14:02
Spielbeginn
13:52
Da das Stadion Rote Erde derzeit umgebaut wird, trug die Zweitvertretung der Borussen ihre Heimspiele in dieser Saison bis zum Duisburg-Spiel im Signal Iduna Park aus. Um dort aber den stark beanspruchten Rasen zu schonen, wurde die Partie gegen den MSV im Stadion am Zoo in Wuppertal ausgetragen und auch die Partien gegen Verl und gegen Köln (8.11.) werden dort gespielt. Der Heimspiel-Abschluss gegen Aue am 11.11. findet wieder im Signal Iduna Park statt. Der Stadionwechsel war der Start für einen möglichen Erfolgslauf, erstmals gelangen zwei Siege nacheinander. Trainer Preußer bescheinigte seiner Truppe ein „ordentliches Auswärtsspiel“, bei dem Broschnikski den Sieg allerdings erst in der Nachspielzeit klarmachte.
13:49
Bei der Borussia gibt es drei Änderungen im Vergleich zum Meppen-Erfolg: Mario Šuver, Kolbeinn Finnsson und Aday Ercan sind neu dabei, für Ercan ist es das Startelfdebüt in dieser Saison. Auf die Bank rotiert Falko Michel, während Soumaïla Coulibaly und Niklas Dams nicht im Kader stehen.
13:39
Die Gäste hatten unter der Woche Positives aus der Personalabteilung zu vermelden: Kapitän Mael Corboz hat seinen Vertrag bis 2025 verlängert. Der US-Amerikaner ist seit der Spielzeit 2021/22 im Team und wurde schnell zum Kapitän ernannt. Corboz zeigte sich angetan vom Konzept der Verler und er will mithelfen, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Der 28-Jährige kam bisher in allen 13 Saisonspielen über die volle Distanz zum Einsatz. Heute steht er natürlich wieder in der Startelf der Verler, die auf einer Position verändert ist: Nico Ochojski beginnt anstelle von Tobias Knost.
13:23
Verl hat zwar vor der Partie noch sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsrang drei, wo Ingolstadt liegt, aber mit einem möglichen Sieg beim BVB II könnte dieser Rückstand schmelzen. Ähnlich wie der heutige Gegner kommt Verl mit dem Rückenwind von sogar sechs Spielen ohne Niederlage nach Wuppertal. Zudem war die Offensive beim 3:1 in Bayreuth und beim 3:2 über Erzgebirge Aue in Fahrt, aber die Abwehr nicht immer sattelfest. Es verspricht also ein munteres Spiel auch heute zu werden.
13:15
Die Gastgeber brauchen den Dreier heute, um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten oder bestenfalls auszubauen. Vor dem Spieltag hatte der BVB II vier Zähler Vorsprung auf Rang 17. Die Ergebnisse sprachen zuletzt für das Team von Trainer Christian Preußer, denn die Borussen sind seit vier Pflichtspielen ungeschlagen. Die letzten beiden Partien gegen Duisburg und in Meppen wurden jeweils mit 2:0 gewonnen. Moritz Broschinski zeigte sich dabei in Torlaune und steuere jeweils einen Treffer bei. Nach einer torlosen Premierensaison scheint er nun in Fahrt zu kommen.
13:04
Willkommen zum 14. Spieltag der 3. Liga! Die Zweitvertretung von Borussia Dortmund hat heute im Stadion am Zoo in Wuppertal den SC Vrl zu Gast. Anstoß der Begegnung ist um 14:00 Uhr, viel Spaß beim Mitlesen!

Borussia Dortmund II

Borussia Dortmund II Herren
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball
Stadion
Rote Erde
Kapazität
25.000

SC Verl

SC Verl Herren
vollst. Name
Sport Club Verl 1924
Stadt
Verl
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
06.09.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
SPORTCLUB Arena
Kapazität
5.000