1. Runde
12.09.2020 18:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
0:1 n.V.
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0:00:0
n.V.
  • Nico Schlotterbeck
    Schlotterbeck
    118.
    Linksschuss
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
450
Schiedsrichter
Benjamin Cortus

Liveticker

120
21:05
Fazit:
Union Berlin zieht auf den letzten Drücker in die zweite Runde des DFB-Pokals ein! Durch einen späten Treffer von Nico Schlotterbeck schlagen die Eisernen den tapfer kämpfenden Zweitligisten aus Karlsruhe mit 1:0 nach Verlängerung! In der regulären Spielzeit konnten die Gäste sich gegen mutige Badener nur mit Glück unbeschadet über die Ziellinie retten. Dort war die Partie dann ausgeglichen, beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Als alle sich schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, brachte eine Standardsituation dem Erstligisten doch noch den Lucky Punch. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Samstag. Der KSC eröffnet seine Zweitligasaison in Hannover, Union hat im Oberhaus Augsburg zu Gast. Tschüss und noch einen schönen Abend!
120
21:01
Spielende
120
21:00
Union trägt die Kugel nur noch an die Eckfahne und spielt auf Zeit.
120
20:59
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
120
20:59
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Niko Gießelmann
120
20:59
Keeper Gersbeck kommt sogar an den Ball und legt nochmal raus zur nächsten Flanke, die aber keinen Abnehmer findet. 120 Sekunden bleiben den Hausherren noch.
120
20:58
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
120
20:58
Der KSC wirft jetzt alles nach vorne! Es gibt nochmal Ecke und Keeper Gersbeck geht mit nach vorne!
118
20:55
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Nico Schlotterbeck
Unglaublich! Eine Standardsituation führt den Erstligisten wohl doch noch zum Sieg! Gießelmann schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit links an den Elfer und findet den aufgerückten Schlotterbeck. Der Innenverteidiger liegt quer in der Luft und netzt artistisch mit links volley ins linke Eck ein.
117
20:54
Gelbe Karte für Alexander Groiß (Karlsruher SC)
Groiß wird auch noch verwarnt.
116
20:54
Christian Eichner hat so langsam wohl auch das Elfmeterschießen im Kopf und bringt den nächsten Routinier, der Erfahrung vom Punkt hat.
116
20:53
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Pisot
116
20:53
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
114
20:52
Union Berlin setzt sich mal in der gegnerischen Hälfte fest und nutzt die Lücken in der ausgelaugten Karlsruher Defensive nun besser. Gießelmann wird links an die Grundlinie geschickt, schießt mit seiner Flanke dann aber den einzigen im Weg stehenden Verteidiger an.
112
20:50
Einwechslung bei Karlsruher SC: Alexander Groiß
112
20:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
111
20:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
111
20:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
111
20:48
Gelbe Karte für Lukas Fröde (Karlsruher SC)
Fröde blockt einen Unioner etwas zu robust und holt sich auch noch schnell eine Verwarnung ab.
110
20:48
Jetzt ist das hier ein klassischer Pokalfight. Jeder Zweikampf wird mit Haken und Ösen geführt, jeder Ballgewinn frenetisch gefeiert.
108
20:47
Wer hat jetzt noch den Mumm, mit aller Macht auf Sieg zu spielen? Zunächst setzen beide Mannschaften vor allem auf eine stabile Defensive und riskieren nicht allzu viel.
106
20:42
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
20:42
Zwischenfazit:
Keine Tore in der ersten Hälfte der Verlängerung. Union spielt jetzt wieder etwas besser mit, Karlsruhe sucht aber auch nach wie vor seine Chance. Gelingt noch einem Team der Lucky Punch oder fällt die Entscheidung im Elfmeterschießen?
105
20:41
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
104
20:39
Die Partie wird jetzt immer ruppiger. Auf beiden Seiten schwinden die Kräfte und viele Akteure wissen sich nur noch mit Fouls zu helfen.
102
20:37
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Trimmel ist unzufrieden mit einer Schiedsrichterentscheidung und schlägt wutentbrannt den Ball weg. Gelb!
101
20:36
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Griesbeck
101
20:36
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
101
20:36
Der eingewechselte Sheraldo Becker macht bei den Gästen offensiv noch den besten Eindruck und arbeitet sich zumindest immer wieder in gute Situationen. An seinen Flanken und Abschlüssen muss der 25-Jährige aber auch noch arbeiten.
99
20:33
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Prömel stoppt Hofmann 35 Meter vor der Kiste mit einem taktischen Foul.
98
20:32
Nochmal der KSC! Eine Flanke von rechts findet am zweiten Pfosten den lauernden Hofmann, der aus vollem Lauf Richtung langes Eck köpft, den rechten Pfosten aber doch um einige Meter verfehlt.
96
20:30
Wieder macht es Wanitzek und zwirbelt das Spielgerät diesmal über die Mauer, aber auch einige Meter übe den Kasten.
95
20:30
Andrich foult Kother kurz vor dem eigenen Sechzehner und schenkt den Hausherren eine sehr gute Freistoßsituation.
94
20:29
Im Anschluss an die zu kurz abgewehrte Ecke darf Prömel aus 14 Metern abziehen, schießt aber einen Karlsruher an.
93
20:28
Die Gäste kommen auch gleich mal nach vorne. Becker geht die rechte Bahn runter und findet mit seiner flachen Hereingabe um ein Haar Mees. Im letzten Moment klärt ein KSC-Bein zur Ecke.
91
20:26
Mit frischem Personal gehts in die Verlängerung. Mit Mees und Andrich bringt Urs Fischer seine letzten beiden halbwegs offensivtauglichen Leute von der Bank.
91
20:25
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Andrich
91
20:25
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
91
20:25
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joshua Mees
91
20:24
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
91
20:24
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
20:23
Zwischenfazit:
Ohne Nachspielzeit pfeift Schiri Cortus ab und es geht in die Verlängerung! Und damit muss der Favorit aus Berlin erstmal zufrieden sein. Die Eisernen waren in der zweiten Hälfte das deutlich schwächere Team und hatten überhaupt keine Offensivaktionen. Der KSC hingegen spielte frisch und engagiert nach vorne und kam zu einigen Möglichkeiten, die allerdings nicht gerade konsequent ausgespielt wurden.
90
20:20
Ende 2. Halbzeit
90
20:20
Diesmal geht es auch hoch her im Strafraum, gefährlich wird es aber nicht.
90
20:20
In der 90. Minute gibt es die zweite Ecke für Union Berlin. Nach der ersten hatte Marvin Friedrich den Pfosten getroffen.
89
20:18
Nach ewiger Zeit zeigt Union Berlin sich nochmal vorne, Bülter flankt aber genau in die Arme von Gersbeck. Und schon rollt der Karlsruher Gegenangriff.
87
20:17
Karlsruhe will den Sieg in der regulären Spielzeit! Der Zweitligist spielt auch in der Schlussphase offensiv und will sich mit einer Verlängerung nicht begnügen. Mutig!
85
20:15
Die Eisernen kommen kaum noch aus dem eigenen Strafraum. Urs Fischer steht ziemlich ratlos an der Seitenlinie und will sich mit seinem Jungs wohl erstmal in die Verlängerung retten.
82
20:12
Union Berlin wackelt hier wirklich bedenklich! Man könnte eher meinen, dass der KSC hier der Bundesligist ist. Nach Ecke von rechts kommt wieder Hofmann zum Kopfball, zielt aber diesmal zu hoch.
81
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
81
20:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Djuricin
79
20:10
Beide Teams haben noch jede menge Wechseloptionen, denn auch im Pokal darf nach wie vor fünfmal getauscht werden.
77
20:09
Die Hausherren wirken in der mittlerweile angebrochenen finalen Viertelstunde frischer und hungriger als die Gäste aus Berlin. Wanitzek wird in den Strafraum geschickt, dreht sich um einen Gegenspieler und schiebt die Kugel dann mit links knapp am Kasten vorbei.
74
20:04
Auf der anderen Seite die Chance für die Hausherren! Hofmann legt für Djuricin ab, der aus 20 Metern mit rechts wuchtig, aber zu zentral abschließt. Luthe passt auf und lenkt den Ball über die Querlatte.
72
20:02
Jetzt kommt mal Union! Sheraldo Becker zieht mit der Kugel am Fuß von links nach innen und visiert dann das lange Eck an. Satt im landet die Kugel auf dem Tor, aber das war schon ganz schön knapp.
69
20:00
Der KSC ist nach wie vor das aktivere Team und macht das auch spielerisch ordentlich. Die Gastgeber kombinieren sich fein an die Box und Wanitzek legt stark links raus für Hofmann. Der lässt sich dann allerdings viel zu weit nach außen abdrängen und wird beim Abschluss geblockt.
66
19:55
Zumindest haben die Gäste den Vorwärtsgang wieder gefunden und erspielen sich mal sowas wie eine Möglichkeit. Nach Flanke von rechts bekommt Ingvartsen den Kopf dran, bringt das Leder aber nicht aufs Tor.
63
19:54
Der Wechsel hat zur Folge, dass Ingvartsen nun in die Sturmzentrale rutscht und Becker über rechts kommt. Bülter kommt mit Glück und Geschick mal an den Fünfer durch, kann sich dann aber gegen zwei Karlsruher nicht durchsetzen.
61
19:50
Urs Fischer reagiert auf die schwache Vorstellung seiner Jungs nach der Pause und wechselt zuerst. Sheraldo Becker kommt für den blassen Cedric Teuchert.
61
19:50
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
61
19:50
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
59
19:49
Den folgenden Freistoß aus dem linken Halbfeld schlägt Philip Heise von links stark an den Elfer. Dort steigt Robin Bormuth hoch und köpft einen knappen Meter über die Kiste. Der KSC nähert sich immer weiter an.
58
19:47
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Friedrich trifft Goller an der Außenseite übel mit dem langen Bein und kassiert die nächste Karte.
57
19:46
Der Bundesligist wird hier richtig hinten rein gedrängt und kann sich überhaupt nicht mehr spielerisch befreien. Ganz starke Phase der Hausherren, denen momentan nur ein Treffer zum Glück fehlt.
54
19:42
Auch bei den Standards geht es aufwärts. Nach Eckball von Marvin Wanitzek kommt Philipp Hofmann immerhin mal mit dem Kopf an die Kugel, bekommt aber kaum Druck dahinter und verfehlt klar.
52
19:41
Christian Eichner hat seinen Mannen für die zweite Hälfte deutlich mehr Offensive verordnet. Karlsruhe agiert nun viel zielstrebiger und mit mehr Tempo nach vorne. Union Berlin scheint davon etwas überrascht zu sein und findet offensiv gar nicht statt.
50
19:39
Gleich nochmal der KSC, der besser in diesen zweiten Durchgang startet! Marco Djuricin treibt an und macht viele Meter, verstolpert die Pille dann aber im entscheidenden Moment Meter vor dem Sechzehner.
48
19:37
Da war mehr drin! Karlsruhe beginnt engagiert und Gondorf kombiniert sich per Doppelpass mit Hofmann an den Strafraum. In aussichtsreicher Position zieht der Kapitän der Hausherren aber nicht ab, sondern will nochmal an den Elfer durchstecken. Allerdings ist gar kein Kollege mitgelaufen.
46
19:34
Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher KSC und Union Berlin gehen mit einem torlosen Remis in die Kabine! Nach anfänglicher Überlegenheit der Gäste kämpfte sich der Zweitligist in die Partie und war nach 20 Minuten gleichwertig. Die Badener erspielten sich einige Standards, wurden dabei aber nicht ansatzweise gefährlich. Auch die Eisernen kamen nur zu einem einzigen nennenswerten Abschluss. Der hatte es allerdings in sich, Marvin Friedrich scheiterte am rechten Pfosten. Insgesamt sehen die 450 Zuschauer im Wildpark eine sehr kampfbetonte und intensive Partie, in der beide Teams spielerisch noch viel Luft nach oben haben. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Den fälligen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position zieht Marvin Wanitzek einen guten Meter links am Berliner Kasten vorbei.
45
19:15
Gelbe Karte für Nico Schlotterbeck (1. FC Union Berlin)
Schlotterbeck geht im Kopfballduell mit Gondorf mit dem Ellbogen zu Werke.
44
19:14
Die letzte Minute wird mit einem langen Abschlag von Union-Keeper Luthe eingeläutet. Trimmel geht dann über rechts nochmal in die Box, kann sich aber dort auch nicht durchsetzen.
42
19:12
Karlsruhe hat mittlerweile etwas mehr vom Spiel ohne dabei Torgefahr auszustrahlen. Union setzt in dieser Phase auf schnelles Umschaltspiel, spielt die letzten Bälle aber zu ungenau.
39
19:10
Jetzt gibt es mal einen Eckball für rechts und den darf Marvin Wanitzek ausführen. Gefährlich wird es auch hier nicht, dafür kontert Union! Ingvartsens Ball in den Strafraum ist aber einen Tick zu lang und Gersbeck rechtzeitig da.
37
19:07
Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte treibt Gentner für Union an und nimmt dann Friedrich mit. Dessen Flanke wird abgewehrt und landet bei Gießelmann, der aber mit seinem schwachen Rechten abschließen muss und Gersbeck den Ball nur zuschiebt.
35
19:06
Nächste Ecke für die Badener! Neuzugang Philip Heise ist für die Ausführung zuständig, landet aber erneut auf einem Berliner Kopf. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben.
32
19:03
Unions Friedrich und Karlsruhes Goller krachen in einem harten Zweikampf unglücklich mit den Schienbeinen aneinander und bleiben erstmal kurz liegen. Dann kann es aber doch für beide zügig weitergehen.
30
19:02
Eine halbe Stunde ist rum im Wildparkstadion. Torsezenen gab es bis auf den Pfostentreffer von Marvin Friedrich auf beiden Seiten keine. Union hat nach wie vor ein leichtes spielerisches Übergewicht, kommt aber einfach nicht zu Abschlüssen.
27
18:57
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Der KSC-Kapitän fordert die erste Karte der Partie vehement ein, indem er Unions Marius Bülter mit beiden Armen festhält und dabei von hinten umtritt.
26
18:57
Die 450 Fans machen hier übrigens ganz ordentlich Stimmung. Natürlich ist das nicht mit einer vollen Hütte zu vergleichen, aber besser als Geisterspiele dürfte es den Herren auf dem Rasen allemal gefallen.
24
18:53
Mitte der ersten Hälfte hat sich der Karlsruher SC ganz ordentlich in die Partie gearbeitet und die erste Druckphase des Berliner Bundesligisten überstanden. Wanitzek schlenzt aus 17 Metern genau in die Arme von Luthe.
21
18:52
Marvin Wanitzek zieht einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit rechts scharf nach innen, findet aber keinen Abnehmer. Außerdem war ein Offensivfoul im Spiel und es gibt Freistoß für Union.
19
18:51
Langsam aber sicher werden die Hausherren etwas mutiger. Immer wieder wird der lange Philipp Hofmann in der Mitte mit hohen Bällen gesucht. Noch kann sich der KSC-Stürmer aber gegen die Berliner Dreierkette nicht durchsetzen.
16
18:46
Geht vielleicht bei einer Standard was? Nein! Philip Heise bringt die erste Karlsruher Ecke von links an den Fünfer, wo ein Berliner Kopf problemlos klärt.
15
18:46
Auch Union Berlin hat nach dem Abgang von Rafał Gikiewicz eine neue Nummer eins. Andreas Luthe ist bisher vor allem im Spielaufbau der Gäste gefragt, da der KSC nach wie vor harmlos agiert.
12
18:43
Karlsruhe ist offensiv noch gar nicht im Spiel. Sämtliche Bemühungen der Gastgeber enden spätestens kurz hinter der Mittellinie. Ein langer Schlag für den flinken Marco Thiede bringt auch nicht den gewünschten Erfolg.
9
18:40
Viel geht in den ersten Minuten bei den Eisernen über rechts. Trimmel, Gentner und Ingvartsen schaffen mit schnellem Kombinationsspiel immer wieder Räume.
6
18:37
Union macht in dieser Anfangsphase einen sehr fokussierten Eindruck und ist bemüht, den auf dem Papier vorhandenen Klassenunterschied auch auf den Rasen zu bringen. Trimmel geht die rechte Bahn runter und gibt nach innen, Gießelmann verfehlt die Kiste aus 15 Metern linker Position mit links aber klar.
4
18:35
Der Pfosten rettet für Karlsruhe! Die erste Ecke der Partie holen die Gäste heraus und das Leder kommt hoch hinein. Während sämtliche Köpfe verpassen, hält der aufgerückte Marvin Friedrich den Fuß rein und drückt das Ding aus sieben Metern ans rechte Alu!
3
18:33
Nach einer Uneinigkeit in der Karlsruher Viererkette sind zwei Union-Stürmer zu überrascht, um rechtzeitig loszusprinten. So kommt die neue Nummer eins der KSC Marius Gersbeck aufmerksam raus und macht die Kugel fest.
1
18:30
Auf gehts! Schiedsrichter Benjamin Cortus hat den Anstoß für die ganz in rot kickenden Gäste aus Berlin freigegeben. Die Hausherren spielen komplett in blau.
1
18:30
Spielbeginn
17:53
Rund 450 Zuschauer sollen hier heute die Partie der beiden Mannschaften live im Stadion verfolgen dürfen. Eine geringe Zahl, aber nach Monaten ohne Zuschauer immerhin ein kleiner Anfang.
17:52
Und auch bei den Eisernen debütieren zwei Abwehrspieler. Der Ex-Wolfsburger Robin Knoche und Ex-Freiburger Nico Schlotterbeck dürfen sich nun im Union-Dress beweisen. Zudem kommt mit Cedric Teuchert noch ein neuer Offensivspieler zu seinem Debüt für die Berliner.
Noch nicht gereicht hat es für einen Einsatz von Star-Neuzugang Max Kruse. Der Ex-Nationalspieler befindet sich laut Trainer Fischer noch im Aufbau.
17:50
Das erste Pflichtspiel der Saison bedeutet meist ja auch das Debüt für einige Neuzugänge. So auch heute. Beim KSC kommen mit Philip Heise und Robin Bormuth gleich zwei neue Verteidiger von Beginn an zum Einsatz.
Aus der Saisonvorbereitung starten immerhin beide Teams mit einem Sieg und entsprechend positiv in diese Partie. Der KSC, der zuvor sein Trainingslager in Oberösterreich absolviert hat, setzte sich zuletzt gegen Waldhof Mannheim durch und zeigte dabei vor allem in der ersten Halbzeit bereits eine gute Leistung. Mit dem gleichen Ergebnis testete Union kürzlich gegen den 1. FC Nürnberg. Trainer Urs Fischer zeigte sich im Anschluss zufrieden mit seinem Team: "Insgesamt ziehe ich aus der Vorbereitung ein positives Fazit. Trotz zahlreicher Veränderungen im Kader wurden die neuen Spieler gut integriert, auf dem Platz sieht man unsere Spielprinzipien und einige Automatismen."
Vor uns liegt eines der hochklassigen Matches dieser 1. Runde im DFB-Pokal: Der Zweitligist aus Karlsruhe empfängt im Wildparkstadion den Bundesligisten Union Berlin. Dass sich die beiden Teams in einem Pflichtspiel gegenüberstanden, ist trotz des aktuell geringen Klassenunterschieds aber schon ein Weilchen her: Im Februar 2017 holten die Eisernen in der 2. Bundesliga einen 2:1-Auswärtssieg beim KSC.
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem Karlsruher SC und Union Berlin.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012