Gruppe 4
08.06.2022 20:45
Beendet
Wales
Wales
1:2
Niederlande
Niederlande
0:0
  • Teun Koopmeiners
    Koopmeiners
    50.
    Rechtsschuss
  • Rhys Norrington-Davies
    Norrington-Davies
    90.
    Kopfball
  • Wout Weghorst
    Weghorst
    90.
    Kopfball
Stadion
Cardiff City Stadium
Zuschauer
23.395
Schiedsrichter
Glenn Nyberg

Liveticker

90.
22:51
Fazit:
Nach einer fulminanten Schlussphase gewinnen die Niederländer mit 2:1 gegen Wales! Nach der zähen ersten Hälfte kamen beide Teams schwungvoll in den zweiten Durchgang. Die Niederländer belohnten sich früh durch ihren ersten Torschuss, den Koopmeiners eiskalt versenkte (50.). Danach passte sich das Spielgeschehen wieder dem ersten Durchgang an und es wurde unspektakulärer. Die Waliser liefen hoch an und versuchten sich Chancen zu erarbeiten, doch die Niederländer standen hinten enorm sicher und ließen kaum etwas zu. Doch im Angriffsspiel der Gäste ging auch nicht mehr, sodass die Partie chancenarm dem Ende zuneigte. Doch in der Nachspielzeit legten beide Teams nochmal richtig los. Zunächst konnte Norrington-Davies eine der vielen Flanken aus dem Halbfeld perfekt verwerten und traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (90. +2), ehe Weghorst auf der anderen Seite den Angriff der Partie ebenfalls mit dem Kopf verwertete und die alte Führung direkt wiederherstellte (90. +4). Danach ging bei Wales nicht mehr viel und die Niederländer brachten die Führung über die Zeit.
90.
22:38
Spielende
90.
22:36
Tooor für Niederlande, 1:2 durch Wout Weghorst
Was ist denn hier los? Die ganze Partie plätschert vor sich hin und in der Nachspielzeit zünden beide Teams nochmal alles was sie haben. Den schönsten Angriff des Spiels vollendet Weghorst spät in der Nachspielzeit mustergültig. Der Ball läuft aus der eigenen Reihe über mehrere Stationen in die gegnerische Hälfte, wo Frenkie de Jong schön Malacia auf links mitnimmt. Der Schienenspieler bringt eine perfekte Hereingabe in die Mitte, wo Weghort einen wuchtigen Kopfball aus zehn Metern zentraler Position im linken Winkel platziert. Somit stellt er die alte Führung wieder her und lässt das Stadion kurz verstummen, bis auf die Zuschauer in Orange.
90.
22:35
Tooor für Wales, 1:1 durch Rhys Norrington-Davies
Wie aus dem nichts machen die Waliser den Ausgleichstreffer! Natürlich ist die Entstehung eine Flanke aus dem rechten Halbfeld. Roberts bringt den Ball in den Strafraum und am zweiten Pfosten setzt sich Norrington-Davies überragend im Kopfballduell durch und kann aus acht Metern perfekt ins kurze Eck köpfen. Da ist der plötzliche Ausgleich für die Gastgeber.
90.
22:35
Einwechslung bei Niederlande: Guus Til
90.
22:34
Auswechslung bei Niederlande: Noa Lang
90.
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Fünf Minuten bekommen die Waliser noch Zeit, hier doch noch irgendwie den Ausgleichstreffer zu erzielen.
90.
22:33
Durch die vielen Wechsel und Verletzungsunterbrechungen werden die Hausherren wohl noch eine ordentliche Nachspielzeit bekommen.
88.
22:31
Richtung Ende werfen die Gastgeber nochmal alles nach vorne und versuchen es mit vielen Hereingaben aus dem Halbfeld, die jedoch im Sechzehner versanden und keinen Abnehmer finden. Das ist schlussendlich zu wenig von den Drachen.
87.
22:30
Die Fans in Cardiff sind über 90 Minuten nicht kleinzukriegen und machen hier wenige Minuten vor dem Ende immer noch ordentlich Lärm. Den Zuschauern scheint dieses Spiel heute Abend nicht die Stimmung zu vermiesen.
85.
22:28
Auch Matthijs de Ligt hat den Platz angeschlagen verlassen. Bei dem Innenverteidiger von Juventus scheint es sich um ein muskuläres Problem zu handeln. Für ihn ist Bruno Martins Indi neu ins Spiel gekommen. Wout Weghorst ist hingegen wieder zurück auf dem Platz.
84.
22:26
Einwechslung bei Niederlande: Bruno Martins Indi
84.
22:26
Auswechslung bei Niederlande: Matthijs de Ligt
83.
22:26
Weghorst wird an der Seitenlinie weiter behandelt und die Kugel rollt wieder. Die letzten zehn Minuten und damit die absolute Schlussphase sind eingeläutet. Gelingt den Walisern noch ein Geniestreich, um zumindest einen Punkt mitzunehmen?
81.
22:24
Wout Weghorst ist mit Rodon zusammengeprallt und blutet jetzt ordentlich an der linken Schläfe. Natürlich wird er sofort behandelt und untersucht. Die Partie ist jetzt erstmal kurz unterbrochen.
79.
22:22
Vielleicht kommt ja durch zwei Offensivwechsel nochmal Gefahr auf. Die Doppelspitze wird ausgetauscht. James und Johnson gehen vom Feld, vor allem letzterer war heute eher unauffällig. Für sie kommen Matondo und Gareth Bale neu ins Spiel. So soll der Angriff nochmal angeheizt werden.
77.
22:21
Einwechslung bei Wales: Gareth Bale
77.
22:20
Auswechslung bei Wales: Brennan Johnson
77.
22:20
Einwechslung bei Wales: Rabbi Matondo
77.
22:20
Auswechslung bei Wales: Daniel James
77.
22:20
Die Hausherren brauchen zwar nur einen Treffer zum Ausgleich, doch wirken die Waliser gegen die souveräne Verteidigungsreihe der Niederländer machtlos. Jeder Angriffsversuch wird locker vereitelt.
74.
22:17
Auf der Seitenlinie macht sich Gareth Bale intensiv warm. Vermutlich wird der Starspieler von Wales doch noch für die letzten Minuten eingewechselt werden.
72.
22:16
Mit Bergwijn merkt man direkt neue Impulse im Spiel der Gäste. Der Angreifer macht die Kugel in der gegnerischen Hälfte fest und nimmt an der rechten Strafraumkante Hateboer mit. Der Schienenspieler bringt eine knifflige Hereingabe auf den langen Pfosten. Die ist schwierig für den Keeper der Waliser. Doch Davies macht alles richtig und kann die Hereingabe entschärfen.
71.
22:14
Beide Trainer haben jetzt nochmal reagiert und neue Kräfte gebracht. Bei den Niederländern gehen Schouten und der blasse Gakpo vom Feld. Dafür kommen Frenkie de Jong und Steven Bergwijn. Bei den Hausherren ist Smith für Levitt neu in der Partie.
68.
22:12
Einwechslung bei Wales: Matt Smith
68.
22:12
Auswechslung bei Wales: Dylan Levitt
67.
22:12
Einwechslung bei Niederlande: Steven Bergwijn
67.
22:12
Auswechslung bei Niederlande: Cody Gakpo
67.
22:11
Einwechslung bei Niederlande: Frenkie de Jong
67.
22:11
Auswechslung bei Niederlande: Jerdy Schouten
66.
22:11
Jetzt werden die Niederländer plötzlich ausgekontert. Die Gäste versuchen sich am Sechzehner durchzukombinieren und finden keine Lücke. Davies bekommt den Fuß dazwischen und schickt James auf die Reise. Der Waliser geht 60 Meter bis zum gegnerischen Strafraum und zieht aus 18 Metern ab. Sein Schuss geht jedoch deutlich über den Kasten.
64.
22:07
Der anfängliche Schwung ist auch wieder verflogen. Die Holländer kümmern sich jetzt primär ums verteidigen und die Waliser können mit ihrem neu gewonnenen Ballbesitz nicht viel anfangen.
62.
22:04
Wales macht jetzt wieder mehr nach vorne. Die Niederländer warten und lauern auf einen möglichen Konter. Doch die Gäste müssen aufpassen, sich hier nicht den Ausgleich zu fangen.
60.
22:02
Einwechslung bei Wales: Rubin Colwill
60.
22:01
Auswechslung bei Wales: Joe Morrell
59.
22:01
Morell hat sich bei einem Zweikampf am Knie verletzt. Für ihn wird es wohl nicht weitergehen.
57.
22:00
Ben Davies übernimmt Verantwortung und zeigt einen starken Antritt in die gegnerische Hälfte. Er nimmt Wilson mit, dessen Zuspiel zu ungenau ist. Dadurch kommen die Gäste zum kontern. Über Malacia und Weghorst kreieren sie sich eine drei-gegen-drei-Situation. Doch die Holländer machen zu wenig daraus. Solche Bilder werden wir im Laufe des zweiten Durchgangs öfter sehen.
55.
21:58
Die Elftal läuft jetzt auch viel aggressiver an und setzt die Hintermannschaft der Hausherren schon früher unter Druck. Das scheint van Gaal in der Pause angesprochen zu haben, denn in der ersten Hälfte hat das Pressingverhalten noch nicht so gut funktioniert.
53.
21:56
Jetzt ist schon um einiges mehr Bewegung in der Partie. Die Gäste sind mutig aus der Pause und beide zeigen eine andere Körpersprache. Die Waliser laufen jetzt dem Rückstand hinterher und drücken hier schnell wieder auf den Ausgleich.
50.
21:52
Tooor für Niederlande, 0:1 durch Teun Koopmeiners
Die Gäste kommen mutig aus der Kabine und belohnen sich direkt. Nach einem Eckball von der linken Seite spielen sich die Holländer um den Sechzehner herum. Schouten hat im Zentrum viel Platz und bedient aus dem Halbfeld Koopmeiners am Sechzehner. Der legt sich die Kugel zurecht und kann frei aus 20 Metern abziehen. Sein Rechtsschuss aus zentraler Position geht flach ins linke Eck. Da ist Adam Davies machtlos. Die Niederländer zeigen sich hier eiskalt und nutzen ihre Chance.
49.
21:52
Direkt zu Beginn im zweiten Durchgang bekommen die Gäste einen Freistoß in guter Position. Aus halblinker Position ca. 25 Meter vor dem Kasten versucht es Koopmeiners mit seinem starken linken Fuß. Auch er zirkelt das Leder um die Mauer herum und verfehlt den linken Pfosten um wenige Zentimeter.
47.
21:49
Die Kugel rollt wieder im Cardiff City Stadium und es gab eine Veränderung. Page Robert gönnt seiner Nummer drei im Kasten, Adam Davies, 45 Minuten Spielzeit. Auf der anderen Seite bleiben die Niederländer unverändert.
46.
21:48
Einwechslung bei Wales: Adam Davies
46.
21:47
Auswechslung bei Wales: Danny Ward
46.
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:41
Halbzeitfazit:
Zwischen Wales und den Niederlanden steht es zur Halbzeit torlos 0:0. Es ist ein 0:0 der schlechteren Sorte. Beiden Teams merkte man im ersten Durchgang die vielen Rotationen an und es kam kaum ordentlicher Spielfluss zustande. Die Waliser waren alles in allem ein bisschen besser in der Partie und konnten sich die klareren Aktionen erarbeiten. Durch einen Freistoß hatten sie ihre gefährlichste Torgelegenheit, als Harry Wilson aus 23 Metern an Flekken scheiterte (25.). Bei den Holländern klappte im ersten Durchgang fast gar nichts und die Gäste wirkten über weite Strecken ideenlos. Es dauerte bis Sekunden vor der Pause Gakpo die erste und auch beste Gelegenheit des Spiels hatte. Durch ein Zufallsprodukt kommt er im Sechzehner zum Abschluss, doch Rodon geht dazwischen und kann gerade so klärend abfälschen (45.). Zwei zu null Schüsse aufs Tor im ersten Durchgang sprechen eine eigene Sprache. Vielleicht reagieren die Trainer zu zweiten Hälfte und es kommt hoffentlich etwas mehr Schwung rein. Bis gleich!
45.
21:32
Ende 1. Halbzeit
45.
21:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
21:31
Gakpo sorgt nochmal für die erste gute Gelegenheit in dieser Partie! Nach einem weiten Ball ist der Außenstürmer plötzlich durch und kann in den Strafraum gehen. Zwei walisische Verteidiger sind an ihm dran. Am Elfmeterpunkt schlägt er einen Haken und zieht ab. Sein Schuss prallt von Rodon ab und geht ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Das war die beste Chance im bisherigen Spielverlauf.
44.
21:29
Die letzte Minute des ersten Durchgangs bricht gleich an und es fehlt auf beiden Seiten einiges an Spielideen. Eventuell können die Trainer in der Halbzeitpause Veränderungen vornehmen, um hier für mehr Tempo und Torraumszenen zu sorgen.
42.
21:27
Die Niederländer werden jetzt mutiger und schnuppern Offensivluft. Bisher kommen sie zwar zu keinem Abschluss, versuchen aber häufiger ihre Stürmer in Szene zu setzen.
40.
21:26
Weghorst versucht es mal mit einem Tempodribbling in der gegnerischen Hälfte. Zehn Meter vor dem Strafraum versucht er gegen fünf Mann durchzukommen und wird für seine Einzelaktion beinahe belohnt. Kurz bevor er durch alle durch ist, setzt Rodon jedoch zur Grätsche an und kann den Angreifer geradeso stoppen.
38.
21:24
Jetzt kommen die Niederländer mal gefährlich in den Sechzehner. Aus dem Zentrum raus kann Hateboer auf der rechten Seite im Sechzehner Koopmeiners bedienen, der von der Grundlinie versucht Weghorst in der Mitte zu finden. Doch Norrington-Davies ist zur Stelle und bekommt den Fuß dazwischen.
36.
21:22
Der letzte Torschuss ist schon etwas her. Die Partie spielt sich jetzt größtenteils im Mittelfeld ab und wenig in den gefährlichen Zonen.
34.
21:19
Die Waliser stehen auch sehr kompakt und lassen in der Rückwärtsbewegung kaum Räume zu. Das macht es dieser nicht-eingespielten Mannschaft der Holländer natürlich noch schwerer, ihr Spiel zu etablieren.
31.
21:17
Diese Szenen waren symbolisch für das bisherige Spiel der Niederländer. Nach einem individuellen Fehler hätten die Gäste die Möglichkeit schnell umzuschalten. Doch Weghorst braucht zu lange, um Gakpo mitzunehmen, der dann gegen fünf Waliser die Kugel verliert. Da fehlt das Tempo im Spiel der Oranje.
29.
21:15
Es fehlt den Holländern an Kreativität und Geschwindigkeit. Im Umschaltspiel kommen die Gäste nicht ins Tempo und auch so fällt ihnen nicht viel ein, um aus dem Druck der Waliser auszubrechen. Dadurch konzentrieren sie sich lediglich aufs Verteidigen, was die Partie sehr einseitig und plätschernd gestaltet.
27.
21:13
Die Niederländer werden tief in die eigene Hälfte gedrückt und können sich gerade nicht befreien. Die Drachen suchen die Lücke und spielen sich um den Sechzehner herum.
25.
21:11
Harry Wilson legt sich den Ball zurecht und zirkelt ihn mit dem linken Fuß um die Mauer auf den langen Pfosten. Doch Flekken ist parat und kann die Kugel sicher aus dem Eck fausten. Doch bisher gehören die klareren Torchancen den Gastgebern.
24.
21:10
Die Waliser bekommen einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen. 23 Meter vor dem Kasten in zentraler Position bringt Koopmeiners Norrington-Davies zu Fall.
22.
21:08
Oranje versucht jetzt wieder mehr Ruhe reinzubringen und schiebt die Kugel durch die eigenen Reihen. Vorne fehlt jedoch meistens eine Anspielstation, womit kein Offensivspiel zustande kommt. Die Angriffsreihe um Gakpo, Lang und Weghorst bleibt bisher sehr blass.
20.
21:05
Bisher kommt es noch nicht zu den Riesen-Torchancen, doch die Waliser wirken gefährlicher und zielstrebiger. Den Holländern fällt trotz mehr Ballbesitz noch nicht so viel ein.
18.
21:04
Wieder kommen die Gastgeber temporeich in den Strafraum. Wieder ist es Norrington-Davies, der diesmal über die linke Seite in den Sechzehner geht. Hateboer passt gut auf und grätscht ihm am Sechzehnereck die Kugel vom Fuß. Der anschließende Eckball ist ungefährlich.
16.
21:03
Die Drachen sind jetzt besser drin. Nach einem Einwurf tief in der Hälfte der Holländer spielen sie Mepham im rechten Halbfeld frei. Der Verteidiger schlägt eine schöne Hereingabe in den Sechzehner und findet Norrington-Davies in der Mitte. Elf Meter vor dem Tor schraubt er sich hoch und kommt zum Kopfball, den er aber nicht aufs Tor gedrückt bekommt und drüber köpft.
14.
20:59
Die Waliser kommen zum ersten Abschluss. James bringt die erste Ecke von der linken Seite gefährlich an den zweiten Pfosten. Dort steigt Harry Wilson fünf Meter vor dem Tor zum Kopfball hoch, bekommt die Kugel aber nicht auf den Kasten gedrückt und verfehlt ihn um knapp einen Meter.
12.
20:57
Es ist ein unruhiger Beginn auf beiden Seiten. Die Niederländer sind wohl etwas besser drin, jedoch im letzten Drittel zu unsauber. Das wird auch an der Rotation liegen, dass beide Mannschaften noch nicht wirklich eingespielt sind.
10.
20:56
Nach einem Luftzweikampf zwischen Koopmeiners und Morrell bleibt der Waliser am Boden liegen. Der Kopftreffer scheint jedoch nicht so schlimm gewesen zu sein und nach einer kurzen Unterbrechung geht es für ihn weiter.
8.
20:54
Nach einem Ballgewinn von Koopmeiners tief in der gegnerischen Hälfte haben die Niederländer kurz vor dem Sechzehner eine drei-gegen-zwei-Situation. Der Mittelfeldakteur nimmt auf der rechten Seite Lang mit, der am Gegenspieler hängen bleibt und nicht zum Abschluss kommt. Weghorst auf der linken Seite wäre wohl die bessere Option gewesen.
6.
20:51
Nyberg fährt eine harte Linie. Die Waliser suchen meistens tiefe Bälle und schon mehrmals hat der Unparteiische die dadurch entstehenden Zweikämpfe zurückgepfiffen. Der Schiedsrichter zeigt hier früh klare Kante.
3.
20:48
Gelbe Karte für Jordan Teze (Niederlande)
Teze sieht die frühe gelbe Karte. Nach einem weiten Ball hätte James im Mittelfeld Platz. Teze macht die Bewegung gegen den Gegenspieler und bringt ihn zu Fall. Nyberg wertet es als taktisches Foul und zeigt die Karte. Für ein erstes Foul und die fehlende Härte aber eigentlich etwas zu früh.
3.
20:48
Oranje übernimmt hier direkt weite Teile des Ballbesitzes und die Spielkontrolle. Sie schieben die Kugel ruhig hin und her und warten auf eine Lücke. Die Waliser schauen sich das erstmal in Ruhe an.
1.
20:46
Der Ball rollt und die Waliser ganz in rot stoßen an. Die Belgier in schwarz-orange spielen von rechts nach links und laufen direkt hoch an.
1.
20:45
Spielbeginn
20:40
Der Unparteiische Glenn Nyberg führt die Protagonisten aufs Spielfeld. Die Atmosphäre im Cardiff City Stadium ist ausgelassen. Kurz bevor die Spieler ihre Positionen einnehmen, hören wir noch die jeweiligen Nationalhymnen. Gleich geht es los mit Wales gegen die Niederlande. Wir freuen uns auf packende 90 Minuten!
20:30
Noch nie gelang es den Walisern auch nur ein Unentschieden gegen die Niederländer zu holen. Acht Mal trafen beide Mannschaften aufeinander und acht Mal konnte Oranje den Sieg eintüten. Kommt heute der neunte Sieg im neunten Spiel obendrauf oder fällt den Walisern etwas ein, um diese Negativserie zu beenden.
20:27
Die Gastgeber haben nur eins aus den letzten zehn Länderspielen verloren. Fünf Siege konnte die Mannschaft von Page Robert einfahren und vier Mal endete die Partie unentschieden. Bei den Gästen sieht es sogar noch besser aus. Die letzten zehn Spiele haben die Holländer nicht mehr verloren. Dabei stehen sieben Siege und drei Unentschieden auf dem Konto. Das Team von Louis van Gaal befindet sich in bestechender Form und geht als klarer Favorit in diesen zweiten Spieltag.
20:16
Die Waliser hingegen sind ebenfalls in Feierlaune. Nach der Auftaktniederlage in der Nations League gegen Polen empfingen die Drachen im wichtigen WM-Playoff-Finalspiel die ukrainische Nationalmannschaft. Durch einen abgefälschten Freistoß von Gareth Bale, welches als Eigentor von Yarmolenko gezählt wurde, sicherten sich die Waliser den Sieg und das wichtige WM-Ticket. Demnach sollte das Heimteam gut drauf sein und empfängt heute einen Mitfavoriten auf den Weltmeistertitel in Katar.
20:08
Die Gäste aus den Niederlanden sind überragend in die Nations League gestartet. Gegen das Starensemble Belgien gewannen die Holländer überraschend deutlich mit 4:1. Dabei ließ Oranje nichts anbrennen und kassierte den Gegentreffer erst in der Nachspielzeit kurz vor Spielende. Die Niederlande überzeugte mit temporeichem Fußball und ordentlich Torhunger. Den Eröffnungstreffer erzielte Bergwijn. Memphis Depay sorgte mit einem Doppelpack für das 2:0 und 4:0 und das Tor zum 3:0 erzielte der rechte Schienenspieler Denzel Dumfries. Damit gelang den Holländern gegen die Belgier der erste Sieg seit 1997 und an diese starke Form möchten sie heute anknüpfen.
20:03
Louis van Gaal setzt in Sachen Rotation noch einen drauf und wechselt kurzerhand einmal die komplette Startelf. Im Tor beginnt heute Freiburg-Keeper Mark Flekken. Die Dreierkette besteht aus de Ligt, de Vrij und Teze. Im Mittelfeld agieren Malacia, Schouten, Koopmeiners und Hateboer und die Offensive bildet sich aus Lang, Gakpo und Ex-Wolfsburger Wout Weghorst in der Sturmspitze.
19:59
Die Aufstellungen sind da und das Heimteam rotiert im Vergleich zum Spiel am Sonntag auf einigen Positionen. Nur vier Spieler bleiben in der Startelf. Rodon, B. Davies, Roberts und James sind erneut in der Startformation. Zwischen den Pfosten beginnt heute Ward. In der Abwehr stößt Mepham neu dazu. Das Mittelfeld wird fast komplett ausgetauscht. Norrington-Davies, Wilson, Morell und Levitt rotieren in die Erste-Elf und im Sturm agiert zusammen mit Daniel James heute Brennan Johnson.
19:52
Hallo und herzlich Willkommen zum 2. Spieltag der UEFA Nations League. Der frischgebackene WM-Teilnehmer Wales empfängt heute Abend die Niederlande. Um 20:45 Uhr rollt der Ball im Cardiff City Stadium. Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Partie!

Wales

Wales Herren
vollst. Name
The Football Association of Wales Ltd.
Stadt
Cardiff
Farben
rot
Gegründet
02.02.1876
Stadion
Millennium
Kapazität
74.500

Niederlande

Niederlande Herren
vollst. Name
Koninklijke Nederlandsche Voetbalbond
Spitzname
Oranje
Stadt
Am Zeist
Farben
orange
Gegründet
08.12.1889
Stadion
Johan Cruijff ArenA
Kapazität
54.990