4. Spieltag
13.08.2022 17:00
Beendet
Austria Wien
Austria Wien
2:1
WSG Tirol
WSG Tirol
1:0
  • Haris Tabakovic
    Tabakovic
    20.
    Rechtsschuss
  • Dominik Fitz
    Fitz
    49.
    Rechtsschuss
  • Tim Prica
    Prica
    58.
    Kopfball
Stadion
Generali-Arena
Zuschauer
8.575
Schiedsrichter
Alan Kijas

Liveticker

90.
19:05
Fazit:
Die Austria feiert den ersten Sieg in dieser Saison! Der Sieg ist nicht unverdient, bis zum Ausschluss von Galvao war die Austria das bessere, spielbestimmende Team. Danach schwappte die Spielkontrolle natürlich auf Seiten der WSG, dennoch legte die Austria zum 2:0 nach. Natürlich war auch etwas Glück dabei, aber der Wille und Einsatz hat bis zum Ende gestimmt. Dominik Fitz war mit einem Tor und einem Assist der Mann des Spiels. Die WSG hätte mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit heute auch Punkten können. Christian Früchtl im Tor der Austria hatte aber einige Male etwas dagegen. Austria Wien bleibt Letzter hat aber wenigstens kein Minus mehr vor der Punktzahl. Somit gelang den Wienern auch die Generalprobe für das EL-Playoff am Donnerstag gegen Fenerbahce.
90.
18:52
Spielende
90.
18:51
Die WSG versucht noch einmal alles mit langen Bällen. Die Austria kämpft und nimmt Zeit von der Uhr.
90.
18:49
Die WSG bekommt noch einen Freistoß aus gut 30 Metern, aber Prica schießt klar drüber.
90.
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
18:47
Auch Forst kommt noch zu einer Kopfballchance. Der Ball geht knapp links unten vorbei.
88.
18:46
Prica bringt eine Flanke von links herein, diese kommt auch nicht schlecht und findet Blume. Der Kopfball ist aber nicht die größte Stärke des Dänen.
87.
18:44
Keles zwar wieder mit viel Tempo im Konter, aber seine Hereingabe ist schwach.
85.
18:42
Einwechslung bei WSG Tirol: Justin Forst
85.
18:41
Auswechslung bei WSG Tirol: Sandi Ogrinec
84.
18:41
Djuricin gibt nun also sein Saisondebüt für die Austria.
83.
18:40
Einwechslung bei Austria Wien: Marco Djuricin
83.
18:40
Auswechslung bei Austria Wien: Muharem Huskovic
82.
18:39
Gut zehn Minuten hat die Austria noch zu überstehen.
80.
18:38
Einwechslung bei WSG Tirol: Johannes Naschberger
80.
18:38
Einwechslung bei WSG Tirol: Denis Tomic
80.
18:37
Auswechslung bei WSG Tirol: Valentino Müller
80.
18:37
Auswechslung bei WSG Tirol: Žan Rogelj
77.
18:34
Gelbe Karte für Valentino Müller (WSG Tirol)
Müller mit einem harten Foul an Braunöder im Mittelfeld. Mit vollem Tempo mäht er den Jungaustrianer nieder. Das war an der Grenze.
75.
18:34
Huskovic sorgt vorne immer noch für Betrieb. Er macht einen langen Ball fest und schickt Keles auf rechts. Dieser verdribbelt sich dann etwas im Strafraum und bringt nur noch ein Schüsschen zu Stande.
72.
18:30
Riesenmöglichkeit für die WSG. Prica scheitert völlig frei aus kurzer Distanz an Früchtl. Es geht Schlag auf Schlag.
71.
18:29
Nächste gute Möglichkeit für die Austria. Braunöder spielt einen tollen Pass in den Lauf von Ranftl. Dieser spielt den Ball nach innen, wo Jukic zuerst noch gut verzögert, aber dann doch abgeblockt wird.
69.
18:27
Riesenchance auf das 3:1! Keles hat viel Platz im Konter, kommt mit viel Speed auf Schulz zu, zieht nach innen, steckt gut durch auf Fischer in den Strafraum. Aber der Mittelfeldspieler scheitert aus kurzer Distanz an Oswald.
63.
18:21
Einwechslung bei Austria Wien: Can Keles
63.
18:21
Einwechslung bei Austria Wien: Aleksandar Jukić
63.
18:21
Auswechslung bei Austria Wien: Dominik Fitz
63.
18:21
Auswechslung bei Austria Wien: Florian Wustinger
63.
18:21
Eine WSG-Ecke wird kurz ausgeführt. Prica zieht den Ball dann auf den langen Pfosten, da wird es dann ganz knapp und Prelec verpasst nur knapp.
58.
18:17
Tooor für WSG Tirol, 2:1 durch Tim Prica
Da ist der Anschlusstreffer! Sulzbacher mit dem weiten Einwurf von links, Prica ist zu frei und köpft locker ein. Da hatte er viel zu viel Platz.
58.
18:16
Wieder einmal eine Möglichkeit für die WSG. Ranacher spielt von rechts in die Mitte, wo Ogrinec abschließt, sein Schuss aber von Mühl abgefälscht wird.
55.
18:12
Einwechslung bei WSG Tirol: Alexander Ranacher
55.
18:12
Auswechslung bei WSG Tirol: Dominik Štumberger
54.
18:12
Dominik Fitz ist mit einem Assist und einem Tor bislang der Mann des Spiels. Aber auch Früchtl konnte sich schon einige Male auszeichnen und einen WSG-Treffer verhindern.
49.
18:08
Tooor für Austria Wien, 2:0 durch Dominik Fitz
Starker Konter der Austria! Braunöder spielt einen tollen Pass für den in die Tiefe startenden Fitz. Dieser zieht aufs Tor, verzögert, spielt Oswald aus und trifft ins Tor.
48.
18:07
Prelec mit der Doppelchance. Über rechts spielt sich die WSG über Prica durch. Dann kommt der Ball in die Mitte, wo Prelec steht. Er scheitert freistehend an Früchtl, der wieder glänzend reagiert. Beim Abpraller kann Prelec nicht mehr schnell genug reagieren und Früchtl sichert letzendlich den Ball.
46.
18:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:53
Zur Pause führt die Austria mit 1:0. Diese Führung zu halten wird aber noch harte Arbeit werden. Die zweite Hälfte muss die Austria in Unterzahl absolvieren. Die Spielkontrolle hatte lange Austria Wien, aber trotzdem hatte die WSG Tirol doch ein, zwei gute Chancen. Mal sehen, wie sich die Rote Karte auf die Partie auswirkt.
45.
17:47
Ende 1. Halbzeit
45.
17:46
Die Austria steht jetzt natürlich um einiges tiefer.
45.
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42.
17:43
Huskovic wird tief geschickt, er macht das dann oft geschickt, aber sein letzter Pass kommt dann meist etwas zu ungenau.
40.
17:41
Zwei Eckbälle der WSG führen zu keiner Gefahr. Beide waren nicht gut ausgeführt.
37.
17:38
Bitter für den Torschützen Tabakovic, er muss weichen um Innenverteidiger Koumetio Platz zu machen.
35.
17:36
Einwechslung bei Austria Wien: Billy Koumetio
35.
17:35
Auswechslung bei Austria Wien: Haris Tabakovic
33.
17:33
Rote Karte für Lucas Galvão (Austria Wien)
Schwerer Rückschlag für die Austria. Nach VAR-Überprüfung gibt es den Platzverweis für Galvao. Bei seinem Foul an Prelec war er möglicherweise schon letzter Mann und im Anschluss fährt er seine Hand auch noch in Richtung Ball aus.
30.
17:32
Ein langer Ball der WSG führt zum Laufduell zwischen Prelec und Galvao. Galvao reißt den Slowenen zu Boden, Prica kommt dennoch zum Ball wird aber von Früchtl fair gestoppt.
27.
17:28
Diesmal bricht die Austria auf rechts durch, Stumberger geht zu Boden, also spielt Ranftl den Ball in den Rückraum, Fitz lässt durch für Fischer. Sein Abschluss wird aber abgeblockt.
25.
17:27
Auch die Ballbesitzstatistik bestätigt die Spielkontrolle der Wiener mit 66% Ballbesitz.
22.
17:24
Auf der anderen Seite tankt sich Prelec durch und scheitert aus spitzem Winkel erneut am gut positionierten Früchtl.
20.
17:20
Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Haris Tabakovic
Die Austria spielt wie im Handball um den Sechzehner. Dann kommt links Fitz an den Ball, hat eine gute Idee und zirkelt eine tolle Flanke auf den langen Pfosten. Tabakovic läuft ideal ein und schießt den Ball direkt über die Linie.
17.
17:18
Die WSG kommt jetzt auch besser in die Partie.
11.
17:13
Galvao gerät gegen Prica unter Druck, verliert auch den Ball, dadurch kommt Rogelj zur bislang besten Chance der Partie. Er schließt ab aus guter Position, aber Früchtl macht sich breit und verhindert den Gegentreffer mit einer Glanzparade.
9.
17:10
Langer Einwurf von Martins, Kopfballverlängerung von Tabakovic, dann ist Fitz ziemlich frei, schafft es aber nicht den Volley kontrolliert auszuführen.
8.
17:09
Die Austria übernimmt zu Beginn die Kontrolle. Sie versuchen hochmotiviert gleich die ersten Chancen zu kreieren.
3.
17:04
Die erste kleine Möglichkeit für die Austria. Tabakovic sichert den Ball im Strafraum, legt ab auf Ranftl, dieser vergibt aber bedrängt von einem WSG-Verteidiger.
1.
17:00
Spielbeginn
16:56
Es hat 27 Grad in Wien. Spielstätte ist heute die Generali-Arena. In Kürze geht es los. Viel Spaß!
16:45
Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Alan Kijas. Ihm assistieren Maximilian Weiß und Michael Obritzberger an den Seitenlinien.
16:41
WSG-Coach Thomas Silberberger sieht vor allem die Austria unter Zugzwang:
„Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die letzte Woche einen Frontalschlag ins Gesicht bekommen haben. Die Austria hat bereits 2:0 geführt und mit der letzten Aktion im Spiel 3:2 verloren. Wir haben einen 2:0-Vorsprung verspielt, mit der letzten Aktion das 2:2 erhalten. Im Endeffekt treffen am Samstag zwei extrem gebeutelte Klubs aufeinander. Wir werden schauen, wer aus den Nackenschlägen die besseren Lehren gezogen hat. Die Austria ist durch die Minus-3-Punkteregel extrem unter Zugzwang. Aber uns hat der Nackenschlag schon auch getroffen – das hat man in der Trainingswoche deutlich gespürt. Wenn wir gegen die Austria gewinnen, sind wir neun Punkte vorne. Dann ist der Zug für die Wiener in Richtung Meisterplayoff bereits abgefahren, das ist klar. Das holen sie nie mehr auf. Die Austria hat im Herbst um zehn Spiele mehr als wir und werden irgendwann dieser Dreifachbelastung auch Tribut zollen. Also für die Austria ist dieses Spiel schon richtungsweisend."
16:41
Austria-Coach Manfred Schmid will den ersten Dreier:
„Wir wollen aggressiver auftreten, präsenter sein und eine andere Körpersprache an den Tag legen. Wir wollen unser Spiel durchziehen und verbessern. Jeder in unserem Team will am Samstag unbedingt den ersten Sieg einfahren. Es kommt ein Gegner, der gut in die Meisterschaft gestartet ist und viel Selbstvertrauen hat. Tirol hat in den ersten drei Runden viele Chancen herausgespielt. Wir sind gut beraten, hochkonzentriert in das Spiel zu gehen. Wir haben einen klaren Matchplan. Es gibt schon Räume und Möglichkeiten, die sich anbieten."
16:40
Es gab insgesamt 15 Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams. Dabei gab es acht Austria-Siege, drei Unentschieden und vier WSG-Siege. Die letzten drei Duelle endeten alle Unentschieden, vielleicht gibt es ja heute wieder einmal einen Sieger.
16:29
Thomas Silberberger vertraut wieder auf eine eingespielte Elf. Nur Felix Bacher muss nach seiner roten Karte letzte Woche ersetzt werden. Dafür gibt Lukas Sulzbacher sein Startelfdebüt für die WSG.
16:24
Manfred Schmid muss neuerdings auf James Holland und Andreas Gruber verzichten. Dafür kehren immerhin Can Keles und Marco Djuricin zumindest auf die Bank zurück. Djuricin verpasste die gesamte Vorbereitung. Neu in die Startelf rücken Muharem Huskovic und Florian Wustinger. Wustinger gibt sein Bundesliga-Startelfdebüt.
Herzlich willkommen zur vierten Runde der Admiral Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen die WSG Tirol!

Bei der Austria steht immer noch das Minus vor der Punktezahl. Langsam aber sicher sollte die Wiener anfangen zu punkten, ansonsten könnte das ein ungemütlicher Herbst im Rennen um die Meistergruppe werden. Dennoch gilt es auch die Ruhe zu bewahren, noch ist nicht viel passiert. Und wer weiß: Vielleicht werden mit einem Dreier gegen die WSG bereits erste unruhige Stimmen aus dem Weg geräumt. Die Mehrheit von Fußball-Österreich wird wohl einen Austria-Sieg erwarten.

Auch bei der WSG hängen die Trauben etwas schief. Letzte Woche verspielte man zuhause einen 2:0-Vorsprung und kassiert noch zwei Tore in der Nachspielzeit gegen Austria Klagenfurt. Dennoch steht man mit vier Punkten aus drei Spielen nicht so schlecht dar, bislang war aber noch keiner von den "Großen" in der Liga dabei. Dieses Spiel wird vielleicht ein erster Fingerzeig in welche Richtung es für die WSG in dieser Saison gehen könnte.

Austria Wien

Austria Wien Herren
vollst. Name
Fussballklub Austria Wien
Spitzname
Veilchen; Die Violetten
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
violett-weiß
Gegründet
15.03.1911
Stadion
Generali-Arena
Kapazität
17.500

WSG Tirol

WSG Tirol Herren
vollst. Name
Wattener Sportgemeinschaft Tirol
Stadt
Wattens
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
1930
Sportarten
Judo, Fechten, Kegeln, Reiten, Taekwondo, Tauchen, Tischtennis
Stadion
Gernot Langes Stadion
Kapazität
5.500