27. Spieltag
20.03.2022 16:30
Beendet
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
2:4
FC Basel
FC Basel
2:2
  • Liam Millar
    Millar
    16.
    Kopfball
  • Kaly Sène
    Sène
    24.
    Rechtsschuss
  • Hayao Kawabe
    Kawabe
    38.
  • Michael Lang
    Lang
    44.
    Kopfball
  • Ádám Szalai
    Szalai
    52.
    Kopfball
  • Ádám Szalai
    Szalai
    79.
    Linksschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
5.894
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90.
18:31
Fazit:
Der FC Basel gewinnt zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Grasshoppers und dies am Schluss doch relativ klar mit 4:2. Es war wohl doch Bendegúz Bollas Geschenk in der 52. Minute an den späteren Doppeltorschützen Ádám Szalai, der diesen Sieg der Basler nach dem Stand von 2:2 ins Rollen gebracht hatte. Danach hatte zwar GC zwischenzeitlich die Möglichkeiten, auszugleichen, aber irgendwie hatte man den Eindruck, dass die letzte Überzeugung gefehlt hat. Und so war es dann erneut Szalai, der nach 79. Minuten auf 4:2 und damit auf den Endstand der heutigen Partie erhöhte. GC bleibt damit im Sumpf stecken, hat nun fünf Partien in Folge verloren und muss unbedingt einen Weg finden, wieder Punkte einzufahren. Ansonsten könnte es doch noch schwierig werden mit dem direkten Klassenerhalt. Der FCB seinerseits macht aktuell das, was er machen kann und machen muss, um die Chance auf den Meistertitel noch möglichst lange am Leben erhalten zu können. Drei Siege in den letzten drei Spielen, das ist sehr gut und gibt Selbstvertrauen für die kommende Partie gegen YB. Zuerst gibt es aber jetzt erst einmal eine Pause für alle Super-League-Klubs: Die Nati-Pause steht an. Einen schönen Abend!
90.
18:25
Spielende
90.
18:24
Die Nachspielzeit ist bereits zur Hälfte fortgeschritten und jetzt ist das Spiel mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit entschieden.
90.
18:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
18:21
Gelbe Karte für Valentin Stocker (FC Basel)
86.
18:21
Jetzt nimmt Basels Coach Guillermo Abascal mit einem Doppelwechsel noch ein wenig Zeit von der Uhr und dabei seinen Doppeltorschützen Ádám Szalai vom Platz. Er hat einen erfolgreichen Nachmittag hinter sich.
86.
18:19
Einwechslung bei FC Basel: Pajtim Kasami
86.
18:19
Auswechslung bei FC Basel: Ádám Szalai
86.
18:19
Einwechslung bei FC Basel: Joelson Fernandes
86.
18:19
Auswechslung bei FC Basel: Dan Ndoye
83.
18:18
Die Zeit läuft jetzt natürlich gegen GC, das noch einmal Vollgas geben müsste, wenn es hier die fünfte Niederlage in Folge noch abwenden möchte. Aktuell sieht es allerdings nicht nach einem Comeback der Hoppers aus.
80.
18:16
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Giotto Morandi
80.
18:16
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Kaly Sène
80.
18:15
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Dion Kacuri
80.
18:15
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Dominik Schmid
80.
18:15
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Elmin Rastoder
80.
18:15
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Christián Herc
79.
18:12
Tooor für FC Basel, 2:4 durch Ádám Szalai
Jetzt ist wohl die Entscheidung gefallen! Nach einem wundervollen Freistoss von Basels Stocker ist es Ádám Szalai, der auf der linken Seite des GC-Tors entwischt ist und den Ball mit einer technisch gekonnten Direktabnahme ins weite Eck spediert! André Moreira blieb auch bei diesem Gegentreffer kaum eine Abwehrchance und die GC-Defensive hat ein weiteres Mal geschlafen.
78.
18:11
Der FCB, der in den letzten Minuten beinahe etwas untergetaucht war, investiert jetzt auch wieder etwas mehr ins Spiel und versucht wieder vermehrt, den ein oder anderen Nadelstich in der Offensive zu setzen.
75.
18:09
Tor für den FCB durch Tomás Tavares? Nein, doch nicht. Kurz nachdem der Basler Aussenverteidiger den Ball im Netz von GC untergebracht hat, streckt der Assistent die Fahne in die Luft. Das Tor wird wegen einer Abseitsposition der Basler nicht gegeben. Zurecht.
72.
18:05
Und erneut kommen die Hoppers zu einer dicken, dicken Chance und können sie nicht nutzen. Der ebenfalls eingewechselte Ermir Lenjani sündigt im Abschluss aus wenigen Metern. Statt selber abzuschliessen, hätte er hier wohl besser auf Sène quergelegt. Dieser stand nämlich mutterseelenalleine vor dem Tor der Basler. Spätestens jetzt hätten die Hoppers den Ausgleich aber auf jeden Fall verdient.
69.
18:03
Und jetzt fällt er nicht durch wein weiteres Foul, sondern durch eine vergebene Möglichkeit auf: Nuno da Silva versucht ein gutes Zuspiel in den Rückraum des Strafraums der Basler direkt zu verwerten, erwischt dabei die Kugel aber nicht optimal und so fliegt der Ball knapp am rechten Pfosten von Lindners Tor vorbei. Schade, dass war eine der besten – wenn nicht die beste – Gelegenheiten für GC in Durchgang zwei.
68.
18:00
Einwechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
68.
18:00
Auswechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
66.
17:59
Der soeben eingewechselte Nuno da Silva fällt als erstes durch eine Gelbe Karte auf. Es ist die zweite in der laufenden Partie.
66.
17:57
Gelbe Karte für Nuno da Silva (Grasshopper Club Zürich)
64.
17:57
GC versucht bislang erfolglos auf den Rückstand in der 52. Minute zu reagieren. Die Hoppers laufen zwar immer wieder an, sind aber auf den letzten entscheidenden Metern einfach zu ungefährlich, zu inkonsequent, als dass sie etwas ausrichten könnten. Noch bleiben ihnen aber gut 25 Minuten, also genügend Zeit, um sich offensiv noch zu steigern.
61.
17:55
Nach einer guten Stunde ist Schluss für Unglücksrabe Bendegúz Bolla, der beim 3:3 für den FCB zum unfreiwilligen Assistgeber für Szalai wurde. Für ihn kommt Nuno da Silva.
61.
17:54
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nuno da Silva
61.
17:53
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Bendegúz Bolla
59.
17:52
Im Anschluss an einen ersten Wechsel der Hoppers und dem Doppelwechsel der Basler sieht nun Torschütze Kaly Sène die erste Gelbe Karte in diesem Spiel. Dies, nachdem er Gegenspieler Andy Pelmard tief in der gegnerischen Platzhälfte rücksichtslos zu Boden grätscht. Ungeschickt die Aktion von Sène, absolut gerechtfertigt die Gelbe Karte von Schnyder.
59.
17:50
Gelbe Karte für Kaly Sène (Grasshopper Club Zürich)
56.
17:50
Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
56.
17:49
Auswechslung bei FC Basel: Sebastiano Esposito
56.
17:49
Einwechslung bei FC Basel: Sergio López
56.
17:49
Auswechslung bei FC Basel: Michael Lang
53.
17:48
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Ermir Lenjani
53.
17:47
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Amir Abrashi
52.
17:44
Tooor für FC Basel, 2:3 durch Ádám Szalai
Sieben Minuten sind gespielt im zweiten Durchgang und schon fällt der nächste Treffer. Dieses Mal macht es Szalai per Kopf. Dabei profitiert der Mittelstürmer von einem Riesenbock von Bendegúz Bolla, der dem Basler die Kugel ebenfalls per Kopf quasi auf dem Silbertablett serviert. Goalie André Moreira kann dabei auch nichts mehr ausrichten. Er stand völlig im Schilf, weil er mit solch einem katastrophalen Zuspiel seines Mitspielers nicht gerechnet hat.
51.
17:43
Der erste Abschlussversuch nach Wiederanpfiff geht denn auch auf das Konto von Basel. Esposito ist es, der sich aus rund 20 Metern ein Herz fasst und mit dem rechten Fuss abschliesst. Der Schuss des 19-jährigen fliegt jedoch weit am Kasten der Hoppers vorbei.
49.
17:41
Der FC Basel erwischt den etwas besseren Start in die zweite Halbzeit. Wie schon ganz zu Beginn des Spiels, haben die Gäste auch jetzt mehr Ballbesitz und lassen den Gegner so ganz gerne laufen.
46.
17:38
Weiter geht's mit der Partie GC gegen den FC Basel. Beide Mannschaften starten unverändert in den zweiten Durchgang.
46.
17:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:27
Halbzeitfazit:
Es war einiges los im Letzigrund in diesen ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften sind torgefährlich, beide Mannschaften haben tatsächlich schon zweimal getroffen. Nachdem die Bebbi in Führung gegangen waren und das Spiel sicherlich bis zur 24 Minute dominiert hatten, folgte ebendann die Reaktion der Hoppers, die durch Kaly Sène das 1:1 schiessen und in der 38. Minute durch Kawabe gar in Führung gehen konnten. Kurz vor der Halbzeit war es dann aber erneut der FCB, der zum Ausgleich traf. So darf es gerne weitergehen im Letzigrund und wir können gespannt darauf sein, wer im zweiten Durchgang das Zepter an sich reisst. Bis gleich!
45.
17:21
Ende 1. Halbzeit
45.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
17:18
Tooor für FC Basel, 2:2 durch Michael Lang
Und da fällt gleich noch ein Tor! Dieses Mal ist wieder der FCB dran. Michael Lang hat sein viertes Tor für die Bebbi erzielen können. Sein Kopfball, der auf einen tollen Corner von Esposito folgte, war unhaltbar. Da wurde André Moreira von seinen Teamkollegen im Stich gelassen. Die GC-Verteidiger standen viel zu weit weg von ihrem Gegenspieler und ein Akteur von dem Format von Michael Lang lässt sich da natürlich nicht zweimal bitten.
41.
17:15
Jetzt wird es spannend zu sehen sein, ob der FCB in der Lage ist, noch vor dem Pausentee auf den Rückstand zu reagieren. Die Gäste laufen zumindest immer wieder an und versuchen, Chancen zu kreieren.
38.
17:12
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 2:1 durch Hayao Kawabe
...und da fällt im Anschluss doch tatsächlich das 2:1 für das Heimteam, das damit dieses Spiel gedreht hat. Nachdem die Basler den Corner von GC nicht entscheidend klären konnten, blieb die Kugel in der Gefahrenzone von Rot-Blau, flog dann schliesslich hoch via Kopf von Kaly Sène in Richtung Kawabe, der in den Zweikampf mit Lindner stieg und das Spielgerät – so zeigt es später die Wiederholung im Rahmen der Goal-Review – mit seinem Gesäss ins Tor beförderte. 2:1 also für GC und bis zur Pause geht es nicht mehr allzu lange.
38.
17:11
Sieben Minuten vor Ablauf der ersten Halbzeit kommt es zum nächsten Eckball für GC...
35.
17:09
GC seinerseits hat Mühe überhaupt aus der eigenen Platzhälfte zu finden und andererseits ist es offensiv einfach zu harmlos im Moment. Aber man muss auch sagen, dass die Basler ihre Aufgaben in der Defensive sehr gut lösen.
33.
17:07
Der FCB hat nach wie vor deutlich mehr Ballbesitz als die Hoppers. Laut Statistik aktuell 60 zu 40 Prozent.
30.
17:05
Bei Abstössen will André Moreira seine Vorderleute eigentlich nach vorne schicken, weil die Basler die Räume in der Hälfte der Gastgeber so enorm eng machen. Seine Kollegen scheinen sich dieser Aufforderung allerdings zu widersetzen. Sie möchten das Spiel gerne gezielt und gepflegt von hinten aufbauen.
27.
17:02
Für den GC-Torschützen war es bereits der zehnte Saisontreffer und nicht nur das, mit seinem Tor hat er dafür gesorgt, dass GC in jedem der letzten sechs Heimspiele in der Meisterschaft ein Tor geschossen hat.
24.
16:57
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:1 durch Kaly Sène
Und plötzlich steht die FCB-Leihgabe Kaly Sène alleine vor Heinz Lindner und verwandelt souverän zum 1:1 für die Hoppers. Dem flachen Rechtssschuss Sènes war ein gutes Zuspiel von Francis Momoh vorausgegangen, das zum Glück für die Hausherren noch etwas unglücklich von Fabian Frei abgelenkt wurde, so dass Sène freie Bahn in Richtung Tor hatte.
22.
16:56
Wenn bei den Gastgebern etwas läuft, dann derzeit nur über den rechten Flügel, von wo aus sie sich jetzt auch einen weiteren Eckball erarbeitet haben. Aber auch dieser bleibt zum Schluss relativ ungefährlich.
19.
16:53
Nach knapp 20 Minuten sind es eindeutig die Basler, die den Takt im fremden Stadion angeben. Den Hoppers ist bislang – bis auf den Versuch von Bendegúz Bolla – nichts Nennenswertes gelungen.
16.
16:50
Tooor für FC Basel, 0:1 durch Liam Millar
Jetzt ist genau das passiert, was GC eigentlich hatte vermeiden wollen: Die Hoppers liegen nach einer guten Viertelstunde mit 0:1 in Rückstand. Dies aufgrund des schönen Kopfballtors von Millar, der sich im gegnerischen Strafraum durchsetzt und dann André Moreira kaum eine Abwehrchance lässt. Vorbereitet hat das Tor Dan Ndoye mit einer guten Flanke von der rechten Angriffsseite.
15.
16:49
Eckball für den FCB, den die Gäste zuerst kurz ausführen, dann ist es aber doch Sebastiano Esposito, der den Ball hoch zur Mitte schlägt. Dies allerdings nicht auf den Kopf eines Mitspielers, sondern auf den eines GC-Akteurs, womit die Gefahr ausbleibt.
12.
16:47
Erster Torabschluss von GC und zwar war es Bendegúz Bolla, der es von der rechten Seite und aus relativ spitzem Winkel versucht hat. Seinen Abschluss pariert Lindner im Tor des FCB aber gekonnt, wobei er gut zum Eckball klärt.
11.
16:46
Es fällt auf, wie hoch vor allem die Basler in diesen Startminuten vorchecken. Damit versuchen sie natürlich, die Zürcher möglichst früh vor Probleme zu stellen und zu Fehlern zu zwingen.
8.
16:42
Toller langer Diagonalpass von Margreitter, der dann am Schluss nur einen Ticken zu lang ist. Ansonsten hätte er mit seinem gezielten Zuspiel aus der eigenen Platzhälfte einen guten Angriff der Zürcher eingeleitet.
6.
16:40
Der FCB startet mit mehr Ballbesitz in das Geschehen. Die Basler machen das bislang gut, lassen die Kugel wunderbar in den eigenen Reihen laufen. Einzig die zahlreichen kleinen Fouls sorgen dafür, dass das Spiel immer wieder mal unterbrochen werden muss.
3.
16:37
Nach weniger als drei Minuten bekommt André Moreira im Tor der Gastgeber das erste Mal etwas zu tun. Die misslungene Flanke von Michael Lang war aber auf jeden Fall noch nicht die ganz grosse Aufgabe. Aber Moreira wäre sicherlich nicht unglücklich, wenn es heute Nachmittag bei solch einfachen Aufgaben bliebe. Wir werden sehen, wie es tatsächlich kommt.
1.
16:34
Der Ball rollt in Zürich. Viel Spass beim Mitlesen!
1.
16:33
Spielbeginn
16:25
In wenigen Minuten geht es los in Zürich. Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Urs Schnyder. Seine Assistenten heissen Jan Köbeli und Bastien Lengacher. Marijan Drmic ist der vierte Offizielle und als VAR ist Alain Bieri im Einsatz.
16:17
Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften datiert vom 19. Dezember. Damals stand man sich im «Joggeli» in Basel gegenüber und trennte sich am Schluss nach 90 Minuten mit 2:2. Die Statistik der letzten fünf Spiele spricht aber trotz diesem Unentschieden für den FC Basel, der sich sowohl auswärts als auch zu Hause gleich dreimal relativ klar durchsetzen konnte (2:0, 4:0 und 3:1). Im fünften Spiel gab es ein weiteres Unentschieden in Basel, das mit 0:0 endete.
16:07
Auch die Hoppers nehmen im Vergleich zu ihrer letzten Partie Wechsel vor. Sie ändern nicht nur das Spielsystem von einem 4-1-2-1-2 auf ein 3-4-3 sondern lassen auch den ein oder anderen Spieler neu von Beginn weg ran. So rücken Francis Momoh und Noah Loosli neu in die Startelf.
15:59
Schaut man sich die Startaufstellung des FCB an, dann fällt auf, dass Guillermo Abascal im Vergleich zum Spiel vom Donnerstag nur einen Wechsel in der Startelf vornimmt. Anstelle des Russen Chalov spielte heute nämlich Ádám Szalai von Beginn weg.
15:57
Während GC also heute unbedingt wieder einmal Punkten muss, will natürlich auch der FC Basel wieder ein Erfolgserlebnis. Besonders, nachdem es unter der Woche auf der internationalen Fussballbühne nicht so gelaufen ist, wie sich das die Basler eigentlich erhofft und vorgestellt hatten. Gegen Marseille unterlag man auch im Rückspiel in Basel mit 1:2, nachdem Rot-Blau bereits am 10. März auswärts mit 1:2 gegen die Franzosen verloren hatte. So also endete die Europa Conference League für den FCB im Achtelfinale. Heute aber soll nun GC dran glauben, ganz besonders, nachdem gestern der FCZ auswärts YB «gebodigt» hat. Das stachelt die Nordschweizer an, denn mit einem Sieg würde sich nicht nur der Abstand auf die Berner vergrössern und dann fünf Punkte betragen, nein, die Basler würde immerhin den Abstand auf den Leader nicht weiter anwachsen lassen.
15:50
Der Achte empfängt den Zweiten. Zwanzig Punkte trennen die Hoppers vor dem heutigen Spiel vom FC Basel. Und dabei geht Giorgio Continis Team nicht nur des Tabellenplatzes wegen mit nicht allzu viel Selbstvertrauen in diese Partie, sondern auch deshalb, weil die Hoppers lediglich einen Punkt aus den letzten fünf Partien holen konnten. Und diesen Zähler holten die Hoppers genau vor einem Monat gegen YB. Danach gab es nur noch Niederlagen. Zuerst ein 0:2 gegen St. Gallen, dann ein 1:2 gegen Lugano, ein 2:4 gegen Servette und am letzten Sonntag unterlag GC auch gegen den FC Luzern, der aktuell auf dem neunten Rang steht mit 0:1.
15:33
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen GC und dem FC Basel! Am 27. Spieltag der Credit Suisse Super League stehen sich die beiden Mannschaften im Letzigrund gegenüber. Um 16:30 Uhr ist Anpfiff.

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fussball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512