31. Spieltag
24.04.2022 16:30
Beendet
FC Basel
FC Basel
3:0
FC Luzern
FC Luzern
1:0
  • Valentin Stocker
    Stocker
    3.
    Rechtsschuss
  • Valentin Stocker
    Stocker
    73.
    Linksschuss
  • Fedor Chalov
    Chalov
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
21.905
Schiedsrichter
Luca Cibelli

Liveticker

90.
18:24
Fazit:
Die Meisterfeier des FCZ ist vertagt, denn Basel erledigt seine Hausaufgaben! So souverän, wie es das Ergebnis letztlich aussagen mag, war es allerdings nicht. Zwar legte Rot-Blau einen furiosen Start hin und ging früh durch Valentin Stocker in Führung. Daraufhin übernahm Luzern jedoch die Spielkontrolle und kam zu einigen hochkarätigen Chancen. Die beste ließ Samuele Campo vom Punkt liegen, Marvin Schulz traf zudem aus kürzester Distanz den Pfosten. Erst nach dem Seitenwechsel bekam der FCB die Partie wieder mehr unter Kontrolle. Captain Stocker durfte sich über ein zweites Tor freuen, Fedor Chalov netzte sogar noch zum in der Höhe etwas schmeichelhaften 3:0 ein.
90.
18:21
Spielende
90.
18:19
In der Nachspielzeit darf Luzern noch einmal von der Eckfahne antreten. Auch die Innerschweizer haben es mittlerweile nicht mehr eilig.
90.
18:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
18:18
Guillermo Abascal wechselt dreifach. Doppeltorschütze Valentin Stocker darf sich seinen verdienten Applaus abholen.
88.
18:18
Einwechslung bei FC Basel: Joelson Fernandes
88.
18:18
Auswechslung bei FC Basel: Liam Millar
88.
18:17
Einwechslung bei FC Basel: Strahinja Pavlović
88.
18:17
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
88.
18:17
Einwechslung bei FC Basel: Michael Lang
88.
18:16
Auswechslung bei FC Basel: Sergio López
87.
18:14
Tooor für FC Basel, 3:0 durch Fedor Chalov
Das geht aber leicht! Fabian Frei marschiert über links mit einem schnellen Antritt in den Sechzehner ein, lässt den Verteidiger mit einem einfachen Haken ins Leere laufen. Von der linken Seite legt der Frauenfelder quer für Fedor Chalov, der problemlos in die nahe Ecke einschiebt.
86.
18:13
Eckball für den FCL. Beim harmlosen Grether-Kopfball ist Heinz Lindner mal wieder zur Stelle.
84.
18:12
Marko Kvasina bleibt nach einer weiteren knapp vergebenen Gelegenheit verzweifelt auf dem Boden liegen. Chancen wären für den FCL heute zur Genüge vorhanden gewesen.
82.
18:10
Im Basler Fanblock wurde ein Banner ausgebreitet: "Am Sunntig bruchts s'ganze Joggeli. Wär nid kunnt dä isch kai Basler." Nächstes Wochenende kommt der FCZ hierher und erhält im Direktduell eine neue Chance, sich zum Meister zu küren.
79.
18:07
Erneut Lindner! Marko Kvasina kommt diesmal von der rechten Strafraumseite zum Abschluss, sein Landsmann lenkt das Leder unorthodox mit dem Bauch am langen Eck vorbei.
77.
18:05
Auch Heinz Lindner ist das relativ komfortable Zwischenresultat zu verdanken. Der ÖFB-Keeper lenkt einen strammen Kvasina-Abschluss in Volleyballer-Manier knapp am linken Winkeleck vorbei!
75.
18:03
Es läuft der nächste Angriff. Und was für einer! Sechs Mann stürmen plötzlich auf den Kasten von Marius Müller zu. Die Verteidigung macht gerade noch die Räume dicht.
73.
18:00
Tooor für FC Basel, 2:0 durch Valentin Stocker
Relativ aus dem Nichts legen die Hausherren nach! Wouter Burger spielt aus dem Mittelfeld einen wunderbaren Schnittstellenpass, den ein Luzerner mit der Fußspitze noch weiter in den Lauf von Valentin Stocker abfälscht. In halblinker Strafraumposition behält der Captain die Übersicht und schlenzt lässig oben in das kurze Eck ein!
70.
17:58
Die Gelbe Karte, die sich Dejan Sorgić eben in einem Zweikampf im Mittelfeld einhandelte, hat Folgen. Der Angreifer wird das am kommenden Wochenende anstehende Schlüsselspiel gegen Lausanne verpassen. Die Waadtländer mussten bei GC mittlerweile den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.
68.
17:57
Doppelwechsel auf beiden Seiten. Pascal Schürpf hat bekanntlich auch eine Basler Vergangenheit.
67.
17:56
Gelbe Karte für Dejan Sorgić (FC Luzern)
66.
17:56
Einwechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
66.
17:55
Auswechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
66.
17:55
Einwechslung bei FC Luzern: Ibrahima N'Diaye
66.
17:55
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Gentner
66.
17:54
Einwechslung bei FC Basel: Fedor Chalov
66.
17:53
Auswechslung bei FC Basel: Sebastiano Esposito
66.
17:53
Einwechslung bei FC Basel: Pajtim Kasami
66.
17:53
Auswechslung bei FC Basel: Matías Palacios
65.
17:53
Filip Ugrinić schlenzt die Kugel weit am Gehäuse vorbei. Das war wohl die schlechteste aller möglichen Varianten.
64.
17:53
Freistoß für den FCL ganz nah an der Strafraumgrenze. Valentin Stocker kommt gegen Ardon Jashari zu spät und steigt dem Youngster auf den Fuß.
63.
17:51
Liam Millar erwischt heute nicht seinen besten Tag, drischt die Kugel in einer seiner seltenen Offensivszenen weit über den Kasten.
62.
17:50
Im Captainduell nimmt Christian Gentner das Bein gegen Valentin Stocker viel zu hoch und trifft diesen im Gesicht. Absicht ist in der Szene aber nicht zu unterstellen, Gentner entschuldigt sich auch sofort.
60.
17:47
Sebastiano Esposito dringt mit Tempo in den Sechzehner ein und hofft beim Kontakt mit Denis Simani auf einen Penalty, doch der Unparteiische denkt noch nicht mal darüber nach.
59.
17:46
Noch zeigen die personellen Änderungen nicht den gewünschten Effekt. Basel verfügt momentan über viel Ballbesitz und verwaltet den knappen Vorsprung souverän.
56.
17:44
Mario Frick will dem Trend entgegenwirken und bringt mit Filip Ugrinić und Dejan Sorgić zwei neue Offensivkräfte.
56.
17:43
Einwechslung bei FC Luzern: Dejan Sorgić
56.
17:43
Auswechslung bei FC Luzern: Asumah Abubakar
56.
17:43
Einwechslung bei FC Luzern: Filip Ugrinić
56.
17:43
Auswechslung bei FC Luzern: Samuele Campo
54.
17:42
Basel hat das Geschehen derzeit weitgehend unter Kontrolle. Das liegt aber vor allem daran, dass Luzern abgebaut hat.
52.
17:40
Dan Ndoye zieht stramm aus der Drehung ab! Ganz wichtig, dass Marius Müller den Schuss von der Strafraumkante nicht prallen lässt, denn Sebastiano Esposito hätte auf den Abpraller gelauert.
50.
17:38
Sergio López verschätzt sich ein wenig und bietet so Marius Schulz freie Schussbahn von der linken Strafraumseite. Den zu zentralen Abschluss pariert Heinz Lindner jedoch souverän.
49.
17:36
Der FCB schafft es in den ersten Minuten, das Geschehen vom eigenen Kasten wegzuhalten. Selbst gefährlich werden die Abascal-Schützlinge aber noch nicht.
46.
17:33
Mario Frick nimmt trotz des beherzten Auftritts seiner Mannschaft zur Pause einen Wechsel vor. Mohamed Dräger blieb heute unauffälliger als in anderen Partien und wird durch Simon Grether ersetzt. Der gebürtige Fribourger wurde beim FCB ausgebildet und stand in der Saison 2012/2013 im Profikader.
46.
17:32
Einwechslung bei FC Luzern: Simon Grether
46.
17:32
Auswechslung bei FC Luzern: Mohamed Dräger
46.
17:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:19
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es in die Kabinen. Basel legte einen beeindruckenden Start hin, vor allem Sebastiano Esposito und Valentin Stocker sprühten große Spielfreude aus. Der Captain war es auch, der schon in der 3. Minute sehenswert die Führung erzielte. Mit der Zeit ließ sich Rot-Blau aber den Schneid abkaufen und ließ plötzlich eine Reihe an Luzerner Großchancen zu. Die beste vergab Samuele Campo aus elf Metern, auch ein Pfostenknaller von Marvin Schulz war dabei.
45.
17:16
Ende 1. Halbzeit
44.
17:15
Asumah Abubakar lässt sich zu weit nach außen abdrängen, immerhin springt auch für die Frick-Elf noch ein Corner heraus.
43.
17:14
Kurz vor der Pause holt Basel noch einen Eckball von rechts heraus. Dieser mündet aber in einem Luzerner Konter, fünf Innerschweizer laufen plötzlich auf vier Basler zu.
40.
17:11
Nach einem Luzerner Ballverlust hat Wouter Burger plötzlich die Chance aus spitzem Winkel! Marius Müller lenkt das Geschoss zur gegenüberliegenden Seite.
39.
17:10
Momentan sind die Offensivbemühungen der Gäste wieder ein wenig abgeflacht. Asumah Abubakar bleibt mit einem Vorstoß an Tomás Tavares hängen.
36.
17:06
Unglaublich, was sich die Hausherren im Mittelfeld teils für Fehlzuspiele leisten. Nach dem tollen Start hat Rot-Blau den Faden komplett verloren.
34.
17:05
Plötzlich ein tückischer Weitschuss von Wouter Burger, den Marius Müller gerade noch aus dem rechten Eck fischt! Die Gäste beschweren sich massiv, dass Luca Cibelli den Angriff aufgrund eines verletzten Spielers nicht unterbrochen hat.
32.
17:03
Chancen im Minutentakt. Ardon Jashari bringt die Kugel flach rein, wo Christian Gentner aus kurzer Distanz gerade noch an einem gefährlicheren Abschluss gehindert wird.
31.
17:02
Nach einer halben Stunde verfügt der FCL mittlerweile über ein Plus an Ballbesitz und Chancen. Auch die Eckenbilanz ist mit 6:4 schon deutlich ausgeglichener.
30.
17:01
Was für ein grauenhafter Fehlpass quer über das gesamte Spielfeld! Heinz Lindner muss den Fehler ausbügeln und den Flachschuss von Samuele Campo mit dem Fuß parieren.
28.
17:00
Nach all den vergebenen Möglichkeiten der Innerschweizer muss man mittlerweile von einer schmeichelhaften FCB-Führung sprechen. Luzern sammelt immer mehr Spielanteile.
26.
16:58
Riesenchance für den FCL! Samuele Campo schlenzt einen Eckball von links gefährlich durch den Fünfer, ehe Marvin Schulz am langen Eck auftaucht und die Kugel aus kurzer Distanz frontal gegen den Pfosten knallt!
25.
16:56
Aussichtsreicher Freistoß für die Gäste. Marvin Schulz lässt sich mit der Ausführung viel Zeit und Heinz Lindner rückt seine Mauer noch einmal zurecht. Letztlich segelt der Schlenzer nur haarscharf am rechten Lattenkreuz vorbei!
23.
16:55
Valentin Stocker und Sebastiano Esposito sind heute on fire, wie es so schön auf Neudeutsch heißt. Wie schnell das Spiel aber auch in die andere Richtung kippen kann, hat man mit der Penaltyszene der Gäste gesehen.
21.
16:53
Asumah Abubakar dringt diesmal über rechts in den Sechzehner ein. Tomás Tavares tut ihm den Gefallen aber nicht und begeht kein penaltywürdiges Foulspiel.
19.
16:51
Was für ein Fußballspiel! Fast im direkten Gegenzug wird Valentin Stocker lanciert und kommt völlig frei an der Strafraumkante zum Abschluss. Den Schlenzer will er aber zu genau platzieren und setzt ihn letztlich knapp neben den linken Pfosten.
18.
16:49
Elfmeter verschossen von Samuele Campo, FC Luzern
Heinz Lindner pariert! Der ÖFB-Keeper taucht rechtzeitig in das aus seiner Sicht linke Eck hinab, den Nachschuss aus spitzem Winkel setzt Samuele Campo schließlich weit vorbei.
18.
16:48
Im Gegenzug plötzlich Penalty für Luzern! Asumah Abubakar dringt über links in den Sechzehner ein und wird von Liam Millar ungestüm zu Fall gebracht. Luca Cibelli zögert keine Sekunde.
17.
16:47
Bereits der fünfte Eckball für Rot-Blau. Diesmal tritt Valentin Stocker an.
16.
16:47
Eine Flanke von rechts pflückt Sebastiano Esposito am kurzen Pfosten exzellent herunter und zieht aus der Drehung ab. Der noch abgefälschte Flachschuss zischt gar nicht so weit am langen Eck vorbei!
16.
16:46
Gelbe Karte für Tomás Tavares (FC Basel)
15.
16:46
Auf der Gegenseite geht es wieder schnell. Valentin Stocker wird auf rechts in die Tiefe geschickt und legt quer für Sebastiano Esposito, der die Kugel unter Bedrängnis neben den kurzen Pfosten schiebt.
14.
16:45
Mittlerweile schafft es Luzern zu längeren Ballbesitzphasen. Eine Halbfeldflanke von Christian Gentner landet aber genau in den Armen von Heinz Lindner.
12.
16:43
Schön, wie die Hausherren ein paar Mal abtropfen lassen und dann Dan Ndoye auf dem linken Flügel auf die Reise schicken. Der Natistürmer wird gerade noch von Denis Simani abgegrätscht.
10.
16:41
In Zürich ist ebenfalls früh ein Tor gefallen, und zwar für den Gast aus Lausanne. Der FC Luzern läge damit nur noch vier Punkte vor dem direkten Abstiegsplatz!
8.
16:39
Im Nachgang an den Standard zieht Valentin Stocker aus spitzem Winkel ab. Marius Müller kann nur nach vorne abwehren, wo Wouter Burger allerdings eine Schrittlänge fehlt.
7.
16:38
Wieder geht es schnell nach vorne. Denis Simani klärt die scharfe Hereingabe von Sebastiano Esposito gerade noch zum nächsten Corner.
6.
16:38
Die Stimmung auf den Rängen ist prächtig, denn der FC Basel liefert hier in den ersten Minuten tatsächlich ein spielerisches Feuerwerk ab.
4.
16:37
Gelbe Karte für Valentin Stocker (FC Basel)
Der Torschütze reißt sich beim Jubel das Trikot vom Leib und feiert mit den Fans.
3.
16:34
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Valentin Stocker
Die frühe Führung für die Hausherren! Sebastiano Esposito tritt von rechts den ersten Corner der Partie. Tomás Tavares legt vom zweiten Pfosten per Kopfball auf Valentin Stocker ab, der am Penaltypunkt zu einem schönen Seitfallzieher ansetzt und die Kugel in das rechte Winkeleck schweißt!
3.
16:34
Viel Ballbesitz für Basel in den ersten Minuten. Einen möglichen Konter über Asumah Abubakar erstickt Fabian Frei im Keim, in dem er den Angreifer elegant abläuft.
1.
16:32
Schon rollt der Ball am Rheinknie! Luca Cibelli aus dem Kanton Fribourg ist mit der Spielleitung betraut.
1.
16:32
Spielbeginn
16:24
Auf Luzerner Seite müssen Martin Frýdek und Filip Ugrinić erst einmal zuschauen, Silvan Sidler und Christian Gentner erhalten auf der linken Seite den Vorzug. Asumah Abubakar und Marko Kvasina sollen für die Tore sorgen.
16:22
Auf beiden Seiten lohnt sich ein Blick auf die Aufstellungen. Bei den Hausherren fehlt Taulant Xhaka gesperrt, der Mittelfeldterrier wird in der Zentrale überraschend durch Valentin Stocker und Matías Palacios und nicht etwa durch Pajtim Kasami ersetzt. Sebastiano Esposito heißt die einzige Spitze, Fedor Chalov und Ádám Szalai sitzen nur auf der Bank.
16:09
Gegen den FCB haben die Zentralschweizer allerdings in den letzten acht Super League-Partien nicht gewonnen. Der letzte Auswärtserfolg mi St. Jakob-Park liegt sogar schon sieben Jahre zurück.
16:00
Die Innerschweizer schafften am vergangenen Wochenende den Exploit und fügte den bisher in der Rückrunde noch ungeschlagenen St. Gallern die erste Niederlage zu. Durch das 3:2 in der Swissporarena hielt der FCL das Rennen um den direkten Klassenerhalt spannend. Der Rückstand auf GC beträgt momentan fünf Punkte, die Zürcher empfangen heute zeitgleich Schlusslicht Lausanne.
15:52
Der FC Luzern hat erst am Donnerstag eine kräftezehrende und schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Mit 4:3 nach Elfmeterschießen verloren die Innerschweizer im Halbfinale des Cups. Dadurch wurde die Euphorie im Club gebrochen, zumal nun wieder der harte Liga-Alltag ansteht, und hier fehlen dem FCL weiterhin fünf Punkte auf den Nichtabstiegsplatz.
15:39
Verlieren verboten! Bei einer Niederlage küren die Bebbi heute indirekt den FC Zürich zum Meister. Nach drei sieglosen Spielen in Folge, will Rotblau also unbedingt wieder gewinnen. Da die Meisterschaft im Grunde genommen schon entschieden ist, geht es dabei auch ums internationale Geschäft. Mit ein bisschen Pech, könnte man nämlich noch aus den entsprechenden Rängen herausfallen.
15:39
Wird heute der Titelkampf entschieden? Der FC Basel empfängt um 16:30 Uhr den FC Luzern. Herzlich willkommen!

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fussball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966