27. Spieltag
19.03.2022 18:00
Beendet
St. Gallen
FC St. Gallen
3:2
FC Luzern
FC Luzern
3:2
  • Nikola Čumić
    Čumić
    6.
    Rechtsschuss
  • Marco Burch
    Burch
    9.
    Rechtsschuss
  • Isaac Schmidt
    Schmidt
    12.
    Linksschuss
  • Lukas Görtler
    Görtler
    21.
    Linksschuss
  • Kwadwo Duah
    Duah
    37.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
17.848
Schiedsrichter
Luca Cibelli

Liveticker

90.
19:59
Fazit:
Der FC St. Gallen bleibt im Jahr 2022 auf der Überholspur und feiert mit den eigenen Fans! Den Espen ist heute durchaus Historisches gelungen, denn nie zuvor in der Super League-Geschichte konnten sie einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen Dreier ummünzen. Die anfänglichen Defensivschwierigkeiten konnte Peter Zeidler in der Halbzeitpause größtenteils beheben, offensiv war es vor allem im ersten Durchgang wieder ein sehr ansprechender Auftritt der Ostschweizer.
90.
19:59
Gelbe Karte für Marco Burch (FC Luzern)
Der FCL-Captain wird nach dem Schlusspfiff noch verwarnt.
90.
19:55
Spielende
90.
19:55
Auch Alexandre Jankewitz holt noch einen Corner heraus. Die angezeigten vier Minuten sind bereits um.
90.
19:54
Womöglich war es aus St. Galler Sicht gar nicht so schlecht, dass Görtler den Gang zur Eckfahne preferiert hat. Jordi Quintillà nimmt mit dem Standard viel Zeit von der Uhr.
90.
19:53
Die Espen kontern erneut über Lukas Görtler. Der Deutsche könnte zurücklegen und Fabian Schubert so eine gute Torchance ermöglichen, sieht den Österreicher aber wohl nicht und geht lieber auf den Corner.
90.
19:52
Vier Minuten bleiben noch, um im Fernduell mit GC zu verkürzen. Höchstwahrscheinlich bleibt St. Gallen im Kalenderjahr 2022 aber ungeschlagen.
90.
19:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89.
19:50
Matej Maglica verschuldet einen Freistoß aus dem Halbfeld. Die Heteingabe wird lang auf den zweiten Pfosten gezogen, wo Marco Burch aus kürzester Distanz in den Ball grätscht. Leonidas Stergiou steht gerade noch im Weg!
88.
19:48
Gelbe Karte für Matej Maglica (FC St. Gallen)
87.
19:48
Mittlerweile steht St. Gallen mit einer Fünferkette hinten drin. Alexandre Jankewitz verteidigt außen, Basil Stillhart ist als dritter Mann in die Innenverteidigung gerückt.
85.
19:47
Der FC Luzern nistet sich geschlossen in der gegnerischen Hälfte ein, Lorik Emini chipt die Kugel jedoch ohne Bedrängnis ins Seitenaus. Zu diesem Zeitpunkt der Partie lässt auf beiden Seiten ein wenig die Konzentration nach.
84.
19:45
Konsequenter dringt Lukas Görtler über den rechten Flügel vor. Gegenüber läuft Bastien Toma mit, der Walliser lässt sich frei vor Marius Müller allerdings zu viel Zeit!
82.
19:44
Die Espen haben Platz für Konter, nutzen diesen aber nicht aus. Alexandre Jankewitz rutscht auf der linken Außenbahn weg.
80.
19:41
Nach der Wechselorgie schafft es der FC Luzern langsam wieder, den zwischenzeitlichen Druck aufzubauen. Ein Querpass von Sorgić wird gerade noch abgefangen, Tasar hätte da wohl vollkommen frei gestanden.
78.
19:39
Beim anschließenden Corner bekommt Jordi Quintillà eine Bierdusche ab und beschwert sich daher zu Recht beim Unparteiischen. Vor allem nach dem Spielabbruch in Bochum gestern sollten sich die Unbelehrbaren doch ein wenig zurücknehmen.
77.
19:37
St. Gallen setzt mit einem Freistoß von der rechten Außenbahn einen Nadelstich. Silvan Sidler klärt am linken Pfosten gerade noch vor Fabian Schubert!
75.
19:36
Mit der Hereinnahme von Varol Tasar schöpft auch Mario Frick sein Wechselkontingent aus. So dürfte in der Schlussviertelstunde wieder mehr Spielfluss aufkommen!
75.
19:36
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
75.
19:35
Auswechslung bei FC Luzern: Nikola Čumić
74.
19:35
Gelbe Karte für Samuele Campo (FC Luzern)
Keine Chance auf Ballgewinn beim Einsteigen gegen Alexandre Jankewitz.
74.
19:35
Für den Außenverteidiger und Torschützen zum 1:2 geht es tatsächlich nicht weiter. Allrounder Basil Stillhart ersetzt ihn positionsgetreu.
73.
19:34
Einwechslung bei FC St. Gallen: Basil Stillhart
73.
19:34
Auswechslung bei FC St. Gallen: Isaac Schmidt
73.
19:33
Isaac Schmidt bleibt angeschliegen liegen. Einen Wechsel hat Zeidler noch zur Verfügung.
71.
19:32
Peter Zeidler kann nicht zufrieden sein und tauscht gleich seine gesamte Offensivabteilung aus.
70.
19:31
Einwechslung bei FC St. Gallen: Alexandre Jankewitz
70.
19:31
Auswechslung bei FC St. Gallen: Julian von Moos
70.
19:31
Einwechslung bei FC St. Gallen: Fabian Schubert
70.
19:30
Auswechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
70.
19:30
Einwechslung bei FC St. Gallen: Alessio Besio
70.
19:30
Auswechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
69.
19:29
Mittlerweile spielen nur noch die Luzerner. Leonidas Stergiou grätscht gerade noch in einen Abschluss von Dejan Sorgić hinein.
68.
19:29
Mit Christian Gentner kann auch der zweite neue Mann einen Akzent setzen. Seinen scharfen Steilpass in die Spitze fängt Zigi gerade noch ab!
66.
19:27
Der eingewechselte Dejan Sorgić verpasst den Ausgleich! Bei einer Halbfeldflanke von Ugrinić hat der frügere Thuner eine Menge Zeit, sich auf den Kopfball vorzubereiten. Und in der Tat, die Kugel kommt aus fünf Metern potent und präzise auf den Kasten von Lawrence Ati-Zigi. Der Goalie packt allerdings eine Riesenparade aus!
64.
19:25
St. Gallen wartet im zweiten Durchgang noch auf die erste Torgelegenheit, steht mittlerweile deutlich tiefer.
62.
19:23
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Gentner
62.
19:23
Auswechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
62.
19:23
Einwechslung bei FC Luzern: Dejan Sorgić
62.
19:23
Auswechslung bei FC Luzern: Asumah Abubakar
62.
19:23
Toma und Čumić springen unter einer weiten Flanke von links durch. Mohamed Dräger kommt im Rückraum angerauscht, trifft aber nur das Außennetz!
62.
19:22
Bastien Toma soll den Espen wieder zu größeren Spielanteilen verhelfen.
61.
19:22
Einwechslung bei FC St. Gallen: Bastien Toma
61.
19:21
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
61.
19:21
Einen Corner gibt es obendrauf. Zigi wird von Simani angegangen, die beiden diskutieren die Szene aus.
60.
19:20
Den Freistoß gibt es aber trotzdem. Die Campo-Hereingabe von der linken Außenbahn kommt frech auf das lange Eck, wo Lawrence Ati-Zigi gerade noch mit den Fingerspitzen zur Stelle ist!
59.
19:19
Lukas Görtler hat nach einem Foul gegen Marvin Schulz Glück, nicht wie zuvor sein deutscher Kontrahent für ein ähnliches Vergehen verwarnt zu werden.
57.
19:18
Der FC Luzern macht seit dem Pausentee einen sehr geordneten Eindruck, lässt sich vom von St. Galler Seite provozierten Chaos auf dem Spielfeld kaum mehr anstecken.
55.
19:16
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
Neben Jashari wird auch Schulz das Match gegen Lugano nach der Länderspielpause verpassen.
55.
19:14
Kontermöglichkeit für St. Gallen. Drei Mann laufen plötzlich auf einen Verteidiger zu, doch Marco Burch unterbindet als letzter Mann gerade noch das Queranspiel!
53.
19:13
Das Tempo hat im Vergleich zum ersten Durchgang stark abgenommen. Das scheint vor allem den Gästen in die Karten zu spielen, die nun auch von der Eckfahne antreten dürfen.
51.
19:12
Lawrence Ati-Zigi beordert zur Sicherheit vier Mann in die Mauer. Filip Ugrinić schlenzt die Kugel jedoch knapp über Mauer und Querbalken hinweg.
50.
19:11
Langsam, aber stetig arbeitet sich der FC Luzern nach vorn. Asumah Abubakar holt einen Freistoß aus der Halbposition heraus.
48.
19:09
Jetzt schnappt sich Schulz die Kugel tatsächlich ohne Foul. Ruiz bleibt vergeblich liegen.
47.
19:08
Marvin Schulz hätte sofort etwas Platz. Víctor Ruiz bekommt allerdings das Offensivfoul gepfiffen.
46.
19:06
Mario Frick tauscht bereits zur Pause zweimal. Ganz freiwillig sind die Wechsel wohl nicht: Martin Frýdek musste im Laufe des ersten Durchgangs zweimal behandelt werden, Ardon Jashari war gelbvorbelastet.
46.
19:06
Einwechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
46.
19:06
Auswechslung bei FC Luzern: Ardon Jashari
46.
19:05
Einwechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
46.
19:05
Auswechslung bei FC Luzern: Martin Frýdek
46.
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:53
Halbzeitfazit:
Schützenfest im Kybunpark! Unter dem Strich geht die Führung für St. Gallen in Ordnung. Die Espen legten den besseren Start hin, ließen sich jedoch zweimal viel zu einfach ausspielen. Eine Reaktion ließ allerdings nicht lange auf sich warten, innerhalb von 25 Minuten münzte die Zeidler-Elf den 0:2-Rückstand in ein 3:2 um. In diesem Tempo darf es gerne weitergehen!
45.
18:50
Ende 1. Halbzeit
45.
18:49
Auch in der zweiminütigen Nachspielzeit sind die Energiereserven noch nicht aufgebraucht. Duah erläuft einen weiten Ball. Peter Zeidler ermuntert seine Schützlinge, den Angreifer zu unterstützen. Duah versucht es jedoch im Alleingang und verliert die Kugel.
45.
18:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
18:46
In den letzten Minuten vor dem Pausentee fehlt es allerdings an Präzision. Bei einem Flachpass in den Sechzehner steht Kwadwo Duah diesmal deutlich im Abseits.
41.
18:44
Die Innerschweizer stören nun wieder früher, bieten dadurch aber den Hausherren Räume. Es scheint fast, als würden beide Mannschaften wieder zum offenen Schlagabtausch ansetzen!
39.
18:42
Der FCL hatte sich gefühlt zu sehr auf den zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Vorsprung verlassen und muss nun den Schalter wieder umlegen.
37.
18:39
Tooor für FC St. Gallen, 3:2 durch Kwadwo Duah
Noch im ersten Durchgang drehen die Espen den 0:2-Rückstand! Sofort wird Marius Müller eingeblendet, denn ihn überwindet Kwadwo Duah mit einem Flachschuss im Torwarteck. Vorangegangen war ein schneller Antritt über die linke Seite.
36.
18:39
Gelbe Karte für Ardon Jashari (FC Luzern)
Foul im Mittelfeld, der Youngster wird das kommende Ligaspiel verpassen.
35.
18:38
Der Innenverteidiger hat sich bei der Aktion wehgetan und muss eine Weile im eigenen Strafraum behandelt werden. Dann geht es für ihn aber weiter.
34.
18:38
Die Innerschweizer beschränken sich derzeit auf Gegenstöße, sorgen damit aber durchaus für Gefahr. Matej Maglica spitzelt einen Steilpass gerade noch vor Nikola Čumić weg.
32.
18:34
Die erste Hereingabe von Samuele Campo bleibt in der Mauer hängen, doch der Ex-Basler bekommt eine neue Chance und holt immerhin einen Corner heraus.
30.
18:33
Wieder das diagonale Zuspiel auf Abubakar. Diesmal holt der Angreifer einen aussichtsreichen Freistoß heraus, wird von Jérémy Guillemenot wohl am Schienbein getroffen.
28.
18:31
Einwurffestival an der Gegentribüne. Auch ein Steilpassversuch auf Asumah Abubakar landet direkt im Out.
26.
18:29
Beim Zwischenstand von 2:2 beruhigt sich die Partie ein wenig. St. Gallen bleibt aber das etwas engagiertere Team.
24.
18:28
Martin Frýdek humpelt nach einem Zusammenstoß mit von Moos vom Feld. Silvan Sidler läuft sich vorsichtshalber warm, doch der Tscheche beißt auf die Zähne.
22.
18:27
Der Treffer wird noch einmal überprüft, doch Julian von Moos befindet sich beim Anspiel im Sechzehner nicht in Offside-Position.
21.
18:23
Tooor für FC St. Gallen, 2:2 durch Lukas Görtler
Wenn das hier so weitergeht, wird das Spiel noch 8:8 enden. Flacher Duah-Pass in die Spitze auf Julian von Moos. Der ehemalige Basler wird von drei Mann nicht konsequent angegriffen und kann so zum links neben ihm lauernden Lukas Görtler querlegen, der eine Direktabnahme aus zwölf Metern im Kasten unterbringt!
19.
18:21
Euclides Cabral läuft sich auf der rechten Außenbahn frei und dringt in den Sechzehner ein, sein frecher Abschluss auf das kurze Eck landet jedoch im Außennetz.
17.
18:20
Eine klare Tendenz ist nach einer Viertelstunde überhaupt nicht auszumachen. Auffällig ist nur, dass Luzern bei diesem offenen Schlagabtausch defensiv den etwas sortierteren Eindruck macht.
15.
18:18
Nikola Čumić lässt das 3:1 liegen! Per Halbfeldflanke wird der Kroate von Samuele Campo an die Strafraumkante geschickt. Frei vor Lawrence Ati-Zigi schlenzt er die Kugel jedoch rechts vorbei!
14.
18:17
Für Isaac Schmidt handelt es sich um das erste Super League-Tor. In seiner Lausanner Zeit war dem gebürtigen Waadtländer kein Goal gelungen, obwohl er deutlich offensiver eingesetzt wurde.
12.
18:15
Tooor für FC St. Gallen, 1:2 durch Isaac Schmidt
Was für eine Auftaktviertelstunde! St. Gallen sucht die Flucht nach vorne. Isaac Schmidt leitet das Tor mit einem Doppelpass an der linken Strafraumkante selbst ein und kann plötzlich mit Platz in das lange Eck einschieben! Auch der Luzerner Abwehrverbund wirkt da nicht solide.
11.
18:14
Um ein Haar rutscht die Kugel erneut durch die St. Galler Abwehrkette hindurch! Das wäre wohl das sichere 3:0 geworden, doch der Steckpass wird gerade noch unterbunden.
9.
18:11
Tooor für FC Luzern, 0:2 durch Marco Burch
Und so zappelt das Leder schon wieder im Netz! Einen Halbfeldfreistoß schlägt Martin Frýdek auf den zweiten Pfosten, wo Mohamed Dräger allen Platz der Welt hat. Seine scharfe Hereingabe vor den Kasten lenkt Marco Burch wohl noch entscheidend in die Maschen!
9.
18:11
St. Gallen wirkt ein wenig geschockt, gibt die Spielkontrolle momentan an die Innerschweizer ab.
7.
18:11
Schon jetzt ist abzusehen, dass sich die Ankündigung von Mario Frick eines "attraktiven Spiels" bewahrheiten wird. Der FCL-Coach feierte den überraschenden Führungstreffer sehr enthemmt.
6.
18:08
Tooor für FC Luzern, 0:1 durch Nikola Čumić
Mit dem ersten Vorstoß gehen die Gäste in Führung! Filip Ugrinić wird auf der linken Außenbahn nicht entscheidend von Leonidas Stergiou angegriffen. Die scharfe Hereingabe flutscht durch auf das lange Eck, wo Nikola Čumić nur noch den Fuß reinhalten muss!
4.
18:07
Lukas Görtler flankt scharf auf den kurzen Pfosten, wo Kwadwo Duah allerdings nicht optimal zum Ball steht.
3.
18:06
Die Zeidler-Elf beginnt schwungvoll, kombiniert sich über mehrere Stationen in den Sechzehner. Dort wird Julian von Moos gerade noch von Denis Simani am Abschluss gehindert.
1.
18:04
Dann geht es los. Die Stimmung könnte kaum besser sein, die Sichtverhältnisse hingegen schon. Pyroschwaden hängen über dem Rasen.
1.
18:03
Spielbeginn
18:03
Und auch eine Schweigeminute für Röbi Engler wird eingelegt, der den FC St. Gallen von 1951 und 1955 als Captain angeführt hat und in jener Zeit zweimal in die Nati berufen wurde. Nun ist er im Alter von 102 Jahren verstorben.
18:00
Kurz vor Spielbeginn wird es doch noch einmal ruhig: Unter dem Motto "Zämä für Kinder in Not" versammeln sich Spieler beider Teams vor Spielbeginn im Mittelkreis.
17:58
Um die 18.000 Zuschauer sind im Kybunpark zugegen und sorgen für eine tolle Stimmung. Auch aus der Innerschweiz sind viele Fans mitgereist.
17:37
Was die Aufstellungen angeht, gibt es keine Überraschungen zu vermelden. Kein Wunder, schließlich waren beide Teams auch am vergangenen Wochenende siegreich. Der 3:0-Sieg der Espen beim FCZ wurde bereits erwähnt, Luzern fuhr einen 1:0-Heimerfolg gegen die Hoppers ein.
17:31
Auch in der aktuellen Edition des Schweizer Cups sind St. Gallen und Luzern noch dabei: Mitte April reisen die Espen nach Yverdon, der FCL muss in Lugano ran. Gut möglich also, dass es im Sommer zur Neuauflage des Vorjahresfinals kommt.
17:30
Die drei Siege des FC Luzern im Kalenderjahr 2022 sind umso signifikanter, da in der ersten Saisonhälfte nur ein einziger Dreier heraussprang. Diesen allerdings holte man gegen den heutigen Gegner. Seit fünf Spielen ist Luzern gegen St. Gallen mittlerweile ungeschlagen, in Erinnerung bleibt natürlich der 3:1-Cupsieg im Mai vergangenen Jahres.
17:23
Das kann der FC Luzern zwar nicht von sich behaupten, doch auch die Innerschweizer befinden sich seit der Winterpause und dem Trainerwechsel hin zu Mario Frick auf dem aufsteigenden Ast. Der FCL hat Schlusslicht Lausanne-Sport mittlerweile um neun Punkte abgehängt und schielt nun auf den achten Rang, den derzeit GC mit fünf Zählern Vorsprung belegt.
17:20
Die gesamte Fußballschweiz war überrascht, als der FC St. Gallen am vergangenen Samstag den souveränen Spitenreiter FCZ im Letzigrund mit 3:0 besiegte. Schließlich hatten die Zürcher zuvor seit September 2021 kein Ligaspiel mehr verloren! Eine andere Serie hat durch den Auswärtserfolg hingegen Bestand: St. Gallen ist im Kalenderjahr 2022 noch ohne Niederlage.
17:08
Was zeigt denn da so steil nach oben? Natürlich, der Säntis. Doch auch die Formkurven des FC St. Gallen und des FC Luzern haben seit der Winterpause einen starken Anstieg zu verzeichnen! Um 18 Uhr treffen beide Teams aufeinander.

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966